Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sachsens Ministerpräsident diskutiert über Rassismus
Dresden Lokales Sachsens Ministerpräsident diskutiert über Rassismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:25 28.05.2018
Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Im Rahmen der VeranstaltungsreiheTacheles“ organisiert der Dresdner Verein Atticus e.V. am Donnerstag ab 19 Uhr einen Diskussionsabend im Deutschen Hygiene-Museum. Diskussionsthema ist Rassismus in Sachsen.

Als Gäste sind Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sowie der Oberstaatsanwalt und SPD-Politiker Christian Avenarius geladen. Außerdem beteiligen sich Grit Hanneforth vom Kulturbüro Sachsen, Emiliano Chaimite vom Afropa e.V. sowie die Politologin Rebecca Pates an der Diskussion. Die Moderation übernimmt Eric Hattke. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

Die Podiumsgäste tauschen sich über vergangene Fehler, gegenwärtige Herausforderungen und zukünftige Lösungen im Umgang mit Rassismus aus. Insbesondere wird über die Rolle der Medien, die Verbreitung von Ausgrenzung und Gewalt in Sachsen sowie die Verantwortung der Landespolitik diskutiert. Zudem setzen sich die Gäste mit der Frage auseinander, wie Menschen in Sachsen leben, die von anderen als „Fremde“ wahrgenommen werden. Thema wird auch die juristische Verfolgung rassistischer Täter, die Ursachenbekämpfung von Rassismus und die Reaktion der Zivilgesellschaft sein.

Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms der Sonderausstellung „Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen“, die noch bis zum 6. Januar im Deutschen Hygiene-Museum zu sehen ist.

Von DNN