Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Rund 650 Menschen tauchten ein ins neue DDR-Museum in Dresden
Dresden Lokales Rund 650 Menschen tauchten ein ins neue DDR-Museum in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 30.01.2017
Am Sonntag wurde im Simmel-Center am Albertplatz auf über 1500 Quadratmetern die Dauerausstellung „Die Welt der DDR“ eröffnet.
Am Sonntag wurde im Simmel-Center am Albertplatz auf über 1500 Quadratmetern die Dauerausstellung „Die Welt der DDR“ eröffnet. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Am Sonntag wurde im Simmel-Center am Albertplatz auf über 1500 Quadratmetern die Dauerausstellung „Die Welt der DDR“ eröffnet. Rund 650 Besucher wurden gezählt. Zu ihnen gehörte auch Reiner Haselhoff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt. Er habe in Dresden einen Termin gehabt und sei zufällig auf die Ausstellung aufmerksam geworden, hieß es.  Einzelhandelsunternehmer Peter Simmel, der Ausstellungsstücke vom insolventen DDR-Museum in Radebeul gekauft und mit Hilfe von über 70 Leihgebern eine neue Schau in seinem Einkaufszentrum gestaltet hatte, war selbst den ganzen Tag vor Ort und über die große Resonanz sehr glücklich. „Es ist die Menge an Kleinigkeiten, die die Menschen begeistert und zu vielen Erinnerungen führt“, so ein Sprecher. 

Am Sonntag wurde im Simmel-Center am Albertplatz auf über 1500 Quadratmetern die Dauerausstellung „Die Welt der DDR“ eröffnet. Einzelhandelsunternehmer Peter Simmel hatte die Ausstellungsstücke vom insolventen DDR-Museum in Radebeul gekauft.

DNN

Lokales Der zweite große Kulturbau in Dresden bereitet Probleme - Kulturpalast ist zur Eröffnung nicht fertig
29.01.2017
Lokales Kampagnen-Start der Stadtentwässerung - Reimen gegen Abwasserverschmutzung
29.01.2017