Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Richtfest für 148 Mietwohnungen
Dresden Lokales Richtfest für 148 Mietwohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 12.02.2019
148 Wohnungen entstehen an der Löbtauer Straße. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Die Anwohner des „Carrée Löbtau“ an der Löbtauer Straße, Altonaer Straße und Behringstraße hatten in den vergangenen 14 Monaten einiges zu ertragen: 1800 Lastkraftwagen rollten zur Baustelle und lieferten Beton, Stahl und Steine. Der Rohbau ist fertig, der deutlich geräuschärmere Innenausbau hat begonnen. Am Dienstag feierte der Bauherr CG Gruppe AG Richtfest für das Gebäude, in dem 148 Mietwohnungen, Gewerbefläche und 116 Tiefgaragenstellplätze entstehen.

Wobei Bert Wilde, Leiter der Dresdner Niederlassung der CG Gruppe AG, klarstellte: Eigentlich hätte das Richtfest deutlich früher gefeiert werden können. Im Dezember 2017 war Grundsteinlegung, 14 Monate habe der Rohbau nicht gedauert. „Das wäre deutlich zu lang gewesen. Wir wollten mit dem Richtfest aber nicht in die Vorweihnachtszeit gehen.“ So sind die Fenster bereits eingebaut und die Ausbaugewerke schwingen auf der Baustelle das Zepter.

Jürgen Kutz, Vorstand der CG Gruppe, hatte neben dem Richtfest einen zweiten Grund zum Feiern: Unter dem Dach der Consus Real Estate AG ist die CG Gruppe zum größten Projektentwickler Deutschlands aufgestiegen. In ganz Deutschland stemmt das Unternehmen Projekte im Wert von 10 Milliarden Euro. In Dresden sind es Vorhaben mit einem Volumen von 400 Millionen Euro.

Im April und Mai wird es laut Wilde die nächsten Anlässe zum Feiern geben – die Grundsteinlegungen für die Mary Ann Apartments am Postplatz auf dem Gelände des Fernmeldeamtes sowie für das Palais Hoym auf dem Neumarkt. Schließlich, so Wilde, wird die CG Gruppe AG nicht nur neue Projekte starten, sondern im April auch Niederlassungen von zwei Tochtergesellschaften aus dem Baugewerbe und dem Baunebengewerbe im Gewerbegebiet Kesselsdorf ansiedeln.

„Das Carré Löbtau ist unser zweites Projekt in Friedrichstadt. In diesem immer beliebter werdenden grünen Stadtteil achten wir besonders auf ein erhöhtes Wohnungsangebot für Familien„, erklärte Kutz. Zwischen 30 und 130 Quadratmeter werden die Wohnungen groß sein, die noch 2019 fertiggestellt werden sollen. Zwischen den beiden Baukörpern mit fünf Vollgeschossen und zwei Staffelgeschossen soll ein grüner Innenhof mit hohem Aufenthaltswert entstehen.

Das Projekt soll mit Kunst am Bau aufgewertet werden. Dazu hat die CG Gruppe AG einen Studentenwettbewerb mit der Hochschule für Bildende Künste ins Leben gerufen. Am Dienstagvormittag wählte eine Jury die ersten Entwürfe für das „Carrée Löbtau“ aus.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Verein in Dresden sieht Gedenken gefährdet - Wirbel um den Heidefriedhof

Ärger um das Gedenken auf dem Heidefriedhof: Dresdner AfD-Kandidaten haben am 13. Februar zur Kranzniederlegung aufgerufen. Eine Stunde später beginnt das vom Verein „Denk Mal Fort!“ organisierte Gedenken, an dem auch der Oberbürgermeister teilnimmt.

12.02.2019

Am 13. Februar gedenken Tausende Dresdner der Zerstörung ihrer Stadt im Zweiten Weltkrieg durch eine Menschenkette. Deshalb ist in der Innenstadt mit Einschränkungen für den Verkehr zu rechnen. Schwerwiegendere Auswirkungen werden von Polizei und Stadt am Freitag erwartet.

12.02.2019

Im Dresdner Terror-Prozess gegen die rechtsextreme Gruppierung „Oldschool Society“ (OSS) hat sich der jüngere der beiden Angeklagten, ein 30-Jähriger aus Anklam, weitgehend ahnungslos gegeben. Er habe nichts von konkreten Anschlagsplänen mitbekommen, sagte der 30-Jährige am Dienstag vor dem Oberlandesgericht.

12.02.2019