Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Reicht Dresden ein stadtweiter Einkaufssonntag?
Dresden Lokales Reicht Dresden ein stadtweiter Einkaufssonntag?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 07.10.2019
Einkaufssonntag in der Altmarkt Galerie. Die Einzelhändler wünschen sich zwei davon im Advent. Quelle: Archiv
Dresden

Im nächsten Jahr soll es in einzelnen Stadtteilen aus regionalem Anlass fünf Einkaufssonntage geben. Das sieht eine Vorlage von Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (CDU) für den Stadtrat vor. In diesem Jahr waren es noch sechs Einkaufssonntage. Aber da das Inselfest in Laubegast im nächsten Jahr ausfällt, hat der Stadtbezirksbeirat Leuben keinen Antrag auf einen Einkaufssonntag aus regionalem Anlass gestellt.

So sollen jetzt am 3. Mai 2020 die Läden in der Inneren Neustädt zum Familienfest „Neustädter Frühling“ öffnen dürfen. Am 7. Juni ist eine Sonntagsöffnung anlässlich des Stadtteilfestes „sankt pieschen“ in Pieschen geplant, am 21. Juni könnten die Läden zur „Bunten Republik Neustadt“ in der Äußeren Neustadt öffnen. Am 28. Juni ist in Loschwitz ein Einkaufssonntag zum Elbhangfest geplant und schließlich soll es noch offene Läden zum Prohliser Herbstfest am 20. September geben.

Stadtrat entscheidet am 12. Dezember

Sittel schlägt außerdem einen stadtweiten Einkaufssonntag aus Anlass des 586. Dresdner Striezelmarktes am 6. Dezember 2020 vor. Die Stadtverwaltung habe diesen Termin in Hinblick auf die Erfüllung der rechtlichen Anforderungen geprüft, ein stadtweiter Einkaufssonntag sei zulässig.

Handelsverband, City-Management Dresden, Tourismusverband und Industrie- und Handelskammer Dresden haben sich im Vorfeld für zwei verkaufsoffene Sonntage am zweiten und vierten Advent ausgesprochen. Die Gewerkschaft ver.di lehnt grundsätzlich verkaufsoffene Sonntage ab, hat aber von einer Stellungnahme gegen die Öffnung an nur einem Sonntag abgesehen. Die Kirchen sind grundsätzlich gegen die Missachtung des Sonntagsgebotes.

Steffen Kaden, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion, erklärte auf DNN-Anfrage, die Christdemokraten würden jetzt im Stadtrat ausloten, ob es Partner für mehr als einen Einkaufssonntag gibt. „Wir werden Ausschau halten, weil wir zwei oder drei Einkaufssonntage befürworten.“

Die Vorlagen des Ordnungsbürgermeisters werden jetzt in den Ausschüssen diskutiert. Der Stadtrat soll am 12. Dezember über die Frage der Einkaufssonntage im Jahr 2020 entscheiden.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Im Kunsthaus Raskolnikow sind derzeit Arbeiten der drei Künstler Daric Gill, Dorothee Haller und Ulrich H. Wutzler zu sehen. Sie kennzeichnen ein interessantes Spiel mit Naturelementen und Formen.

07.10.2019

Gesperrt, freigegeben, gesperrt. Der durchaus meinungsstarke Grünen-Stadtrat Michael Schmelich konnte seinen Facebook-Account 30 Tage nicht nutzen. Er klagte dagegen und bekam vom Landgericht recht. Was es erstmal nicht besser machte.

07.10.2019

Durch Fahrplanänderungen wird ein Tagesausflug von Dresden in die Stadt an der Moldau jetzt unattraktiver.

07.10.2019