Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Radfahrersicherheit: Dresden landet auf dem letzten Platz
Dresden Lokales Radfahrersicherheit: Dresden landet auf dem letzten Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 25.09.2019
Symbolfoto Quelle: dpa
Dresden

Dresdens Radfahrer sind an Grundstückszufahrten besonders gefährdet. Das geht aus den am Mittwoch vom ADAC veröffentlichten Ergebnissen des Tests „Radwegsicherheit an Kreuzungen 2019“ hervor. Sichteinschränkungen und fehlende Mittelinseln oder Ampeln zur Überquerung stark befahrener Straßen führten den Angaben nach zum Urteil „sehr mangelhaft“.

Insgesamt beurteilte der Test die Sicherheit an zwölf in der sächsischen Hauptstadt getesteten Strecken mit „ausreichend“. Für den Test wurden zwischen Dezember 2018 und März 2019 zehn Landeshauptstädte überprüft. In Dresden wurden rund 50 Kilometer abgefahren, die den Angaben nach typische Wege von Radfahrern nachbilden sollen. Bundesweit landete Dresden mit Bremen und Wiesbaden auf dem letzten Platz.

Die ausführlichen Testergebnisse des ADAC

Von dpa

Die Galerie Himmel zeigt Werke der jungen Wehlener Künstlerin Anne Kern, die dort ihre Motive findet, wo die zivilisatorische Tätigkeit des Menschen und deren Folgen ihre Wahlheimat stark mit geprägt haben.

25.09.2019

Das Gymnasium Pieschen in Dresden will Vorreiter in Sachen digitales Lernen sein – und erlaubt den Schülern deshalb die Nutzung von Handys im Schulalltag. Ein neuer Lehrplan soll besser auf die zukünftige Arbeitswelt vorbereiten.

25.09.2019

Florian Brandl ist Trompeter aus München, der zum Masterstudium nach Dresden kam, sein Abschlusskonzert im Jazzclub Tonne absolviert hat und sich nun mit einer CD namens „Dresden“ für die Zeit an der Elbe revanchiert.

25.09.2019