Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Prozessauftakt in Dresden geplatzt –Falscher Hoteltester erschien nicht
Dresden Lokales Prozessauftakt in Dresden geplatzt –Falscher Hoteltester erschien nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:00 10.03.2020
Laut Staatsanwaltschaft ist das Strafregister des Angeklagten gut gefüllt. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Steven M. ist ein umtriebiger Zeitgenosse, der es mit Recht und Gesetz nicht so genau nimmt. Auch nicht mit der Wahrheit. Laut Staatsanwaltschaft ist sein Strafregister gut gefüllt. Am Montag ging es am Amtsgericht um Betrug. Der 31-Jährige, so der Vorwurf der Strafverfolger, hat mit einer windigen Idee ein Ehepaar um 440 Euro geprellt.

Man hatte sich 2018 an der Algarve kennengelernt. Er gab sich als Hoteltester eines „Reise-Fernsehsenders“ aus und bot dem Ehepaar eine preiswerte Reise zu den Kapverden an. Allerdings, so erklärte er, müsse auf den Unterlagen sein Name auftauchen, damit es bei den günstigen Konditionen bliebe. Familie S. ließ sich darauf ein und überwies die Anzahlung auf sein Konto. Steven M. verschwand – mit ihm das Geld und die Reiseträume.

Anzeige

Im Moment ist er wieder verschwunden, die Verhandlung am Montag schwänzte er. Da die Staatsanwaltschaft wegen der unzähligen Vorstrafen einen Strafbefehl nicht akzeptierte, gibt es einen neuen Termin – zu dem wird Steven M. dann polizeilich vorgeführt.

Mehr Gerichtsberichte aus Dresden

Crystal, Ecstasy, Pilze und Kokain: 43-Jährige half ihrer Tochter bei Drogendeals

Der letzte Kunde und eine Küchenschlacht: Zwei Verhandlungen über Attacken in Restaurants

Rechte Hetze im Netz: Vizechef des Dresdner Obdachlosenvereins verurteilt

Ex-AfD-Sprecher nach Hitlergruß vom Amtsgericht Dresden verurteilt

„Wie geil“ oder „Sieg Heil“? – Ex-Soldat nach Party an Dresdner Offiziersschule vor Gericht

 

Von ml

Die Baugenehmigung ist da: Vonovia kann in den Hinterhöfen der Pirnaischen Vorstadt neue Wohngebäude errichten. Im Mai soll es losgehen. Einige Mieter im Dresdner Stadtteil sind von der Ankündigung alles andere als begeistert.

10.03.2020

In Dresden haben am Dienstag die Dreharbeiten für den elften „Tatort“ aus der sächsischen Landeshauptstadt begonnen. Im neuesten Fall mit dem Arbeitstitel „Rettung so nah“ wird ein junger Rettungssanitäter während seines Einsatzes am Dresdner Elbufer mit eine Plastiktüte erstickt.

10.03.2020

Der Veranstalter der Messe Babywelt hat sich in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden dazu entschieden, die für dieses Wochenende geplante Babymesse abzusagen. Grund sind die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland. Die Messe soll nun Anfang Juni in der Landeshauptstadt stattfinden.

10.03.2020