Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Prozess gegen Bahngrapscher – Angeklagte soll Frauen und Mädchen belästigt haben
Dresden Lokales Prozess gegen Bahngrapscher – Angeklagte soll Frauen und Mädchen belästigt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 20.09.2018
Der Prozess wird fortgesetzt. Quelle: dpa/Uli Deck
Anzeige
Dresden

„Ich war wie geschockt und empfand das als Zumutung. Ich kannte den Mann nicht und habe ihm keinen Anlass gegeben, mich so anzufassen. Für mich war das ein Angriff auf meine Persönlichkeit,“ sagte am Mittwoch eine 51-Jährige im Dresdner Amtsgericht. Der Angeklagte hatte ihr in der S-Bahn plötzlich kräftig an den Po gefasst hatte. Sie war nicht die einzige, die von Christian O. auf die Art begrapscht wurde. Der 40-Jährige hatte laut Staatsanwaltschaft seine Hände einfach nicht im Griff und ständig Frauen aber auch Minderjährige angebaggert und intensiv betatscht. Bei der Polizei waren dazu einige Strafanzeigen eingegangen.

Wegen tätlicher Beleidigung, Vortäuschen einer Straftat und falscher Verdächtigung muss sich Christian O. jetzt vor dem Amtsgericht verantworten. Zu den Vorwürfen wollte sich der Nigerianer nicht äußern.

Anzeige

Laut Anklage war sein Vorgehen immer ähnlich: Bevorzugt im Regionalexpress LeipzigDresden, aber auch in der Altmarktgalerie oder auf dem Dresdner Stadtfest fasste er Frauen ans Gesäß oder drängelte ihnen vorher ein Gespräch auf, forderte ein Treffen und die Telefonnummer. Ein „Nein“ ignorierte er konsequent und fasste den Frauen dann ans Gesäß, an die Oberschenkel, den Bauch oder in den Schritt, küsste sie gegen deren Willen oder machte obszöne Gesten und Geräusche. Es war sehr unangenehm, sagte alle unisono. „Ich bin nicht mehr so offen und hilfsbereit wie früher und blocke bei farbigen Männern, die mich etwas fragen, sofort ab. Das habe ich sonst nicht getan“, aber ich habe Angst“, sagte eine Zeugin.

Die Geschädigten erkannten Christian O. eindeutig als den Mann, der sie belästigt hatte. Sie beklagten auch, dass andere Leute die Übergriffe zwar gesehen, aber ihnen nicht geholfen hätten. Nur in einem Fall gingen wohl zwei Männer dazwischen und schirmten die Frau vor den Zudringlichkeiten des Angeklagten ab. Dabei soll Christian O. einen der Männer bedrängt und sogar mit der Faust geschlagen haben.

Trotzdem ging der Angeklagte straks zur Polizei und erstattete Anzeige. Die Männer hätten ihn beleidigt und verprügelt, gab er mehrmals bei Vernehmungen an - was aber nicht stimmte. Das zumindest ergab das Ermittlungsverfahren gegen die beiden Männer, die sich plötzlich mit dem Tatvorwurf der gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung konfrontiert sahen. Der Prozess wird fortgesetzt.

Von Monika Löffler

20.09.2018
Lokales CDU Dresden wittert wahlstrategische Manöver - Heftiger Streit über die Wahlkreise
20.09.2018
Lokales Neustädter Markt und Königsufer in Dresden - Nur noch fünf Entwürfe im Rennen
20.09.2018