Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales "Napalm Girl" Kim Phuc Phan Thi erhält Dresden-Preis
Dresden Lokales "Napalm Girl" Kim Phuc Phan Thi erhält Dresden-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 30.01.2019
Die Vietnamesin Kim Phuc Phan Thi zeigt das Foto von sich, das 1972 um die ganze Welt ging (Archivfoto von 1991). Quelle: Friederike von Stackelberg/dpa
Anzeige
Dresden

Kim Phuc Phan Thi wird am Montag, dem 11. Februar in der Semperoper mit dem Dresden-Preis ausgezeichnet. Sie wird die Preisskulptur aus den Händen von Prinz Edward, Herzog von Kent, entgegennehmen. Die Preisträgerin ist als „Napalm Girl“ zum Symbol des Leidens unschuldiger Opfer im Vietnamkrieg geworden: Das Foto des nackten, von Napalm verbrannten, schreienden Mädchens hat die Weltöffentlichkeit aufgerüttelt. Die heute 55-jährige, die immer noch an den Folgen der damals zugefügten Verletzungen leidet, wird als internationale Friedensaktivistin für ihren unermüdlichen Einsatz für Versöhnung und Vergebung geehrt. Die Laudatio hält Kriegsfotograf James Nachtwey, der das berühmte Foto schoss. Er erhielt 2012 den Dresden-Preis.

Der mit 10 000 Euro dotierte Dresdner Friedenspreis wird von der Organisation Friends of Dresden Deutschland e.V. ausgelobt. Die Auszeichnung ging unter anderem an Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow, den Pianist und Dirigent Daniel Barenboim oder den Olympiasieger und Bürgerrechtler Tommie Smith.

Anzeige

Am Dienstag, 12. Februar, 20.15 Uhr, wird Kim Phuc Phan Thi im Haus des Buches, Dr. Külz-Ring 12, ihr Buch „Ins Herz gebrannt“ vorstellen. Ebenfalls am 12. Februar wird sie an der Dresden International School (DIS) mit Schülern zusammentreffen und mit ihnen anhand ihres Schicksals die Themen Krieg und Versöhnung diskutieren.

Von DNN

Lokales Verkauf an Minderjährige - Drei Jahre Haft für Drogendealer
30.01.2019
Lokales Wann Weihnachten wirklich endet - Und ewig glänzt der Baum in Dresden
30.01.2019