Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Arbeit auf Sparflamme“: Warum ein Pfleger des Uniklinikums ausstieg
Dresden Lokales

Pflegenotstand in Dresden: Warum ein Pfleger des Uniklinikums ausstieg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 12.09.2021
Vor allem Intensivpfleger hat die Coronakrise ans Limit gebracht. Arbeiten, Essen, Schlafen, Pausen: Fehlanzeige. Grund für viele, den Job zu wechseln. Wir haben nachgefragt.
Vor allem Intensivpfleger hat die Coronakrise ans Limit gebracht. Arbeiten, Essen, Schlafen, Pausen: Fehlanzeige. Grund für viele, den Job zu wechseln. Wir haben nachgefragt. Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Dresden

Stellen Sie sich vor, Sie liegen im Krankenhaus und niemand steht am Bett. Keiner, der Ihren Infusionsbeutel wechselt, Ihren Herzrhythmus checkt, frag...