Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Pfarrer der Frauenkirche laden zum Gottesdienst für Frühaufsteher ein
Dresden Lokales Pfarrer der Frauenkirche laden zum Gottesdienst für Frühaufsteher ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 03.05.2017
Gemeinsam mit den Pfarrern der Frauenkirche haben Interessierte die Möglichkeit jeweils am ersten Samstag im Monat um sechs Uhr morgens an Andachten auf der Aussichtsplattform der Dresdner Frauenkirche teilzunehmen. Quelle: Frauenkirche Dresden
Dresden

Geheimtipp für Frühaufsteher: Zwischen Frühjahr und Spätsommer finden jeweils am ersten Samstag im Monat um sechs Uhr morgens Andachten auf der Aussichtsplattform der Dresdner Frauenkirche statt. Auf dem Weg nach oben haben Interessierte die Möglichkeit mithilfe geistlicher Unterstützung in sich zu gehen und den Sonnaufgang aus einer neuen Perspektive zu erleben.

Bis zu 60 Menschen haben die Chance, den Tag mit einer Andacht in 67 Metern Höhe zu beginnen. Begleitet werden die Interessierten von Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke oder Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt sowie Bertram Quosdorf am Saxophon. Der beschwerliche Aufstieg über die 281 Stufen soll durch die Klänge des Saxophons erleichtert werden. Quosdorf ist bereits seit 2012 fester Bestandteil der saisonalen Andacht und hat seitdem viele Teilnehmer musikalisch begrüßt und den Gesang der Morgengemeinde unterstützt.

In diesem Jahr findet die erste Morgenandacht am 6. Mai um sechs Uhr morgens statt. Treffpunkt ist der Eingang G der Frauenkirche. Der Eintritt ist frei.

mir

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit in Dresden setzt sich weiter fort. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte, ist die Zahl der Arbeitslosen in Dresden im April auf 19.507 gesunken.

03.05.2017

Für Berndt Dietze schließt sich der Kreis: Der Geschäftsführer der Dresdner Niederlassung der Baywobau GmbH hat vor 15 Jahren mit dem Bau der Tiefgarage am Neumarkt begonnen. Jetzt stellte Dietze seine Pläne für das Quartier VII/1 zwischen Schloßstraße, Sporergasse, Schössergasse und Rosmaringasse vor.

03.05.2017

Dieter N. hat Ende vergangenen Jahres für einige Aufregung, ja sogar Angst in Löbtau gesorgt. 75 Jahre lang war er straffrei und unbescholten durchs Leben marschiert und plötzlich beschäftigte er eine ganze Ermittlergruppe. Gestern musste er sich vor dem Amtsrichter verantworten.

03.05.2017