Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Per App sollen Dresdens Schulwege sicherer werden
Dresden Lokales

Per App sollen Dresdens Schulwege sicherer werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 13.05.2021
Das App-Projekt soll Schul- und Freizeitwege für Kinder sicherer machen (Symbolbild).
Das App-Projekt soll Schul- und Freizeitwege für Kinder sicherer machen (Symbolbild). Quelle: Ralf Hirschberger/dpa
Anzeige
Dresden

Im Dresdner Norden ist ein Pilotprojekt für sichere Schulwege angelaufen: Eltern und Kinder der Grundschule Weixdorf testen seit dieser Woche die neue App „PinCity“. Mit dieser können sie beispielsweise ihre Erfahrungen bei der Bewältigung des Schulweges teilen. Auch besondere Gefahrenstellen können erfasst werden.

Das App-Projekt soll Schul- und Freizeitwege für Kinder sicherer machen. Voraussetzung dafür ist laut Stadt ein solides Wissen über den Zustand der Geh- und Radwege, über die Haltestellenbereiche und andere markante Stellen.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Bei dem Vorhaben kooperieren das Schulverwaltungsamt, die Straßenverkehrsbehörde, die Grundschule Weixdorf, die Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt sowie die Firma Spectos GmbH als Entwickler der App.

Noch bis Ende Mai können Eltern und Kinder Daten mit „PinCity“ erfassen. Aufgezeigte Defizite bilden im Anschluss die Grundlage für weitere Schritte. Perspektivisch soll die Schulweg-App möglichst an allen, auch an den weiterführenden Schulen, zum Einsatz kommen.

Von DNN