Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Pegida kündigt Protest gegen Bilderberg-Konferenz in Dresden an
Dresden Lokales Pegida kündigt Protest gegen Bilderberg-Konferenz in Dresden an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 02.05.2016
Pegida demonstrierte am Abend vor dem Hauptbahnhof.
Pegida demonstrierte am Abend vor dem Hauptbahnhof. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Etwa 3000 Menschen haben sich am Abend laut der Initiative „Durchgezählt“ dem „Montagsspaziergang“ von Pegida angeschlossen. Erneut trafen sich die Pegidisten am Hauptbahnhof und zogen über die Prager Straße. Pegida-Chef Lutz Bachmann nannte dabei Europapolitiker die „EU-Alkoholikerbande aus Brüssel“ und kündigte „Nadelstiche“ von Pegida an, wenn im Juni die umstrittene Bilderberg-Konferenz in Dresden stattfindet. Siegfried Däbritz bekam Beifall als er die Anti-Islam-Position lobte, die die Alternative für Deutschland in ihr Parteiprogramm geschrieben hat. Mit Blick auf Politikerauftritte im Bundestagswahlkampf forderte Däbritz, wie in Zwickau sollten künftig alle Proteste aussehen. Dabei bezog er sich auf die Menschen, die am Sonntag in Zwickau mit Trillerpfeifen und Brüllerein dafür gesorgt haben, dass dort eine Rede von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) kaum zu hören war.

Von cs