Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Passagierzahl am Dresdner Flughafen sinkt leicht
Dresden Lokales Passagierzahl am Dresdner Flughafen sinkt leicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 09.09.2015
Der Flughafen Dresden verzeichnet leicht sinkende Passagierzahlen. Quelle: Weimer Flughafen Dresden

Grund für den Rückgang sei vor allem die Insolvenz der Fluglinie Cirrus Airlines, womit gleich mehrere Verbindungen ab Klotzsche wegfielen.

„Das Verkehrsaufkommen am Flughafen Dresden International entwickelt sich trotz zeitweiliger Streckenstreichungen auf stabilem Niveau und stieg im September sogar auf einen neuen Höchstwert“, sagte Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG. „Mit der bevorstehenden Aufnahme neuer und erweiterter Linienverbindungen zu europäischen Metropolen durch OLT Express und Yakutia Airlines wächst das Angebot am Flughafen Dresden International weiter. Daher blicke ich zuversichtlich auf das letzte Quartal des Jahres.“

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_4243]

2011 hatte der Flughafen Dresden einen neuen Rekord verzeichnet. Erstmals konnten mehr als 1,9 Millionen Fluggäste in einem Kalenderjahr abgefertigt werden.

Im Gegenzug zu Dresden stiegen die Passagierzahlen in Leipzig deutlich an. Mit 1.774.993 Passagieren gab es in der Messestadt ein Plus von 4,2 Prozent. Im Frachtbereich stieg das aufkommen in Leipzig sogar um 14,5 Prozent auf rund 639.047 Tonnen.

sl

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der verstorbene Wettiner-Prinz Albert von Sachsen wird am Freitagnachmittag auf dem Katholischen Friedhof Dresden beigesetzt. Der 78-jährige Enkel des letzten sächsischen Königs war am vergangenen Sonnabend in einem Münchner Krankenhaus „friedlich entschlafen“, teilte die Familie am Sonntag mit.

09.09.2015

Über einen Umzug der Stadtteilbibliothek Dresden Neustadt wird schon seit längerem debattiert. Zur Diskussion als neue Domizile standen bereits das Stesad-Gebäude auf der Königsbrücker Straße, das ehemalige DVB-Hochhaus am Albertplatz und das Orpheum in der Kamenzer Straße.

09.09.2015

Um das geplante "Hofquartier" in der Neustadt bahnt sich ein handfester Streit mit den Anwohnern an: Als die Stadtverwaltung das im Karree Bautzner-, Rothenburger-, Böhmischer- und Martin-Luther-Straße vorgesehene Bauprojekt am Mittwochabend auf einer Bürgerversammlung im Ortsamt Neustadt vorstellte, entspann sich schnell eine recht emotionale geführte Diskussion.

09.09.2015