Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales ÖPNV in Dresden: Ab Montag Halt nur per Knopfdruck
Dresden Lokales

ÖPNV in Dresden: Ab Montag Halt nur per Knopfdruck

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 10.07.2021
Ab Montag halten Busse und Bahnen an den Stationen nur noch auf Knopfdruck.
Ab Montag halten Busse und Bahnen an den Stationen nur noch auf Knopfdruck. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Die Busse und Straßenbahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) halten ab Montag wieder nur nach vorherigem Drücken der so genannten Haltewunsch-Taste an den Stationen an. Der Stopp an jeder Station und das automatische Öffnen aller Türen, das mit Beginn der Pandemie im März vergangenes Jahr eingeführt wurde, entfallen damit.

Die niedrigen Inzidenzwerte in Dresden und die ohnehin geringe Infektionsgefahr in den Bussen und Bahnen erlauben den DVB zufolge nun eine Rückkehr zur Normalität. Das heißt, dass die Fahrgäste ab Montag wieder gebeten werden, rechtzeitig vor dem Aussteigen auf die Haltewunsch-Taste im Wagen zu drücken. Hat niemand gedrückt und steht auch niemand an der Station zum Einsteigen bereit, darf ab Montag wieder durchgefahren werden.

Die Rückkehr zum Betätigen der „Haltewunsch-Taster“ sichere schnelleres Vorankommen für alle Fahrgäste im Wagen und stabilisiere den Fahrplan, heißt es in der Mitteilung. Das sei insbesondere in den Abend- und Nachtstunden wichtig, damit die Anschlüsse zuverlässig eingehalten werden können. Die anderen mit Beginn der Pandemie eingeführten Änderungen wie die Maskenpflicht oder die abgesperrte erste Sitzreihe im Bus bleiben vorerst bestehen.

Von as