Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nossener Brücke wird zum Nadelöhr
Dresden Lokales Nossener Brücke wird zum Nadelöhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 30.08.2019
Wird einspurig: die Nossener Brücke in Richtung Löbtau. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Die Nossener Brücke wird ab 4. September zum Nadelöhr: Der Abschnitt zwischen Budapester Straße und Abzweig Kesselsdorfer Straße in Richtung Löbtau wird auf eine Fahrspur begrenzt. Das kündigte die Stadtverwaltung am Freitag an. Gleichzeitig wird in Richtung Südvorstadt die zulässige Geschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde begrenzt.

Beide Maßnahmen sind laut Stadt zwingend notwendig, um eine Vergrößerung von Rissen in den Schweißnähten der Brückenkonstruktion zu verhindern. Die Schäden sollen im September oder Oktober repariert werden. Danach könnte die zweite Fahrspur wieder freigegeben und die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben werden.

Anzeige

Die Nossener Brücke wird täglich von 37 900 Fahrzeugen genutzt. 18 300 Fahrzeuge sind in Richtung Budapester Straße unterwegs und 19 600 Fahrzeuge in Richtung Löbtau.

Von tbh