Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nobelpreisträger spricht an der TU Dresden
Dresden Lokales Nobelpreisträger spricht an der TU Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 14.09.2016
Physik-Nobelpreisträger Konstantin S. Novoselov. Quelle: PR
Dresden

Am Freitag erhält die TU Dresden hochrangigen Besuch. Physik-Nobelpreisträger Konstantin S. Novoselov wird im Dülfersaal der TU über das von ihm mitentdeckte „WundermaterialGraphen sprechen. Eingeladen hatte der Lehrstuhl für Molekulare Funktionsmaterialen am TU-Exzellenzclusters cfaed.

“Es ist für mich eine große Ehre, Prof. Sir Novoselov in Dresden begrüßen zu können! Da unser Lehrstuhl daran forscht, wie sich das große Potenzial des Graphens in arbeitsfähige Anwendungen bringen lässt, bauen wir jeden Tag auf den großen Verdiensten auf, die Prof. Sir Novoselov für unser Feld erbracht hat”, so der Dresdner Lehrstuhlinhaber Xinliang Feng.

Graphen ist eine Modifikation von Kohlenstoff mit nur einer Lage von Atomen, für dessen Entdeckung Novoselov 2010 geehrt wurde. Er gehört zu den meistzitierten Wissenschaftlern und wurde vor einigen Jahren als einer der 17 hoffnungsvollsten Forscher weltweit identifiziert, so die TU Dresden. Er ist Langworthy Professor für Physik und Royal Society Research-Professor an der Universität Manchester. Im Jahr 2012 erhielt er den Ritterschlag als Knight Bachelor durch Königin Elisabeth II.

Von sl

Im Stadtrat wird an den nächsten Schritten für die Rekommunalisierung des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden gearbeitet. Damit erhält Dresden nach 20 Jahren wieder einer städtische Musikschule. 1996 war die Einrichtung in eine Vereinsstruktur überführt worden.

14.09.2016

Dresden wird seit Jahren immer männlicher. Innerhalb der letzten Dekade haben sich die Bevölkerungsanteile von Frauen und Männern nahezu angeglichen. Das geht aus den jüngsten Zahlen der Kommunalen Statistikstelle hervor, die quartalsweise in dem Heft „Dresden in Zahlen“ veröffentlicht werden.

14.09.2016

Nach fünfwöchiger Sperrung wird am kommenden Freitag die Schlossfähre an der Fährstelle Pillnitz-Kleinzschachwitz wieder in Betrieb genommen. Grund für die Sperrung waren städtische Bauarbeiten der unteren Berthold-Haupt-Straße.

14.09.2016