Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nicht krank genug: Dresdnerin hilft nur ein Medikament, doch die Krankenkasse zahlt nicht
Dresden Lokales Nicht krank genug: Dresdnerin hilft nur ein Medikament, doch die Krankenkasse zahlt nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.04.2020
Kristine Hermann untersucht die Hände von Patientin Karin Schmidt, die anonym bleiben möchte. Sie kommt regelmäßig zur Kontrolle ins Uniklinikum.
Kristine Hermann untersucht die Hände von Patientin Karin Schmidt, die anonym bleiben möchte. Sie kommt regelmäßig zur Kontrolle ins Uniklinikum. Quelle: Foto: Anja Schneider
Dresden

Karin Schmidt* läuft an Krücken, wird von ihrem Mann gestützt. Körperlich und seelisch. Sie braucht Hilfe beim Hinsetzen und Aufstehen, auch das Greif...