Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neuer Geschäftsführer im SRH Berufsbildungswerk
Dresden Lokales Neuer Geschäftsführer im SRH Berufsbildungswerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 17.07.2018
Die offizielle Geschäftsübergabe beim Sommerfest des SRH Berufsbildungswerkes Sachsen auf dem Campus in Dresden-Trachenberge mit Hans-Joachim Eucker, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der SRH Holding und Geschäftsführer des SRH Berufsbildungswerkes Sachsen, Dr. Hans Jochen Seidel, scheidender Geschäftsführer des SRH Berufsbildungswerkes Sachsen, Marcus von Oppen, neuer Geschäftsführer des SRH Berufsbildungswerkes Sachsen und Prof. Dr. Christof Hettich, Vorstandsvorsitzender der SRH Holding. (v.l.n.r.) Quelle: unknown
Anzeige
Dresden

Marcus von Oppen ist der neue Geschäftsführer des SRH Berufsbildungswerk Sachsen GmbH. Nach 17 Jahren scheidet Dr. Hans-Jochen Seidel aus dem Unternehmen aus und geht in den Ruhestand. Das SRH ist ein Bildungsunternehmen, das sowohl schulische Ausbildung für Grund- und Oberschüler, als auch Berufsvorbereitung sowie -ausbildung für junge Menschen mit Behinderung und berufliches Training für Menschen mit psychischen Erkrankungen anbietet. Derzeit stehen 18 Berufe zur Auswahl. Das Angebot richtet sich nach der aktuellen Lage auf dem Arbeitsmarkt. Unterstützt werden die Auszubildenden bei Bedarf von Psychologen, Ärzten, Therapeuten und Sozialpädagogen.

Von Oppen arbeitet bereits seit 20 Jahren im Berufsbildungswerk. Unter seiner Leitung wurde der Geschäftsbereich SRH Schulen Dresden aufgebaut und umfasst mittlerweile zwei Freie Ganztagsschulen: die SRH Montessori-Grundschule in Dresden-Leuben sowie die SRH Oberschule in Dresden-Lockwitz. Die Eröffnung eines Beruflichen Gymnasiums ist für den Beginn des Schuljahres 2020/21 geplant.

Anzeige

Hans-Joachim Eucker – neben Marcus von Oppen ebenfalls Geschäftsführer des SRH Berufsbildungswerkes Sachsen – freut sich, dass ein Nachfolger aus den eigenen Reihe gefunden werden konnte: „Marcus von Oppen hat als Geschäftsbereichsleiter das Geschäftsfeld Schulen maßgeblich vorangebracht und mitgestaltet. Mit ihm gewinnen wir einen Geschäftsführer, der den Weitblick für die Weiterentwicklung des gesamten Unternehmens mitbringt.“

Von DNN