Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neuer Asphalt für das Terrassenufer – Umleitungen erwartet
Dresden Lokales Neuer Asphalt für das Terrassenufer – Umleitungen erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 09.03.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Dresden

Am Mittwoch, dem 14. März, beginnt die Sanierung der Fahrbahn des Terrassenufers zwischen Lothringer und Steinstraße. Bis 15. April sollen die arbeiten andauern, das teilte die Landeshauptstadt mit. Die verschlissene Asphaltdecke wird herausgefräst und durch eine neue ersetzt. Geplant ist außerdem, die Entwässerungsschächte in der Fahrbahn zu sanieren. Damit werden die Sanierungsmaßnahmen eröffnet. Bis zum 21. März fließt der Verkehr in beiden Richtungen, allerdings in verringerten Fahrspurbreiten von drei Metern, an der Baustelle vorbei. Am Dienstag, dem 3. April, bis zum 10. April beginnen dann die Fräsarbeiten und der Asphalteinbau auf der südlichen Fahrbahn. Das hatt eine halbseitige Sperrung des Terrassenufers zur Folge. Nur der Verkehr aus Richtung Albertbrücke in Richtung Landtag wird an der Baustelle vorbeigeführt. Das Linksabbiegen in die Steinstraße und in die Rietschelstraße ist dann nicht mehr möglich. Der Verkehr in Richtung Albertbrücke wird ab der Devrientstraße über Am Zwingerteich, Hertha-Lindner-Straße, Wilsdruffer Straße, St. Petersburger Straße, Pillnitzer Straße, Güntzstraße, Sachsenplatz umgeleitet.

Die nördliche Fahrbahn wird vom 11. bis zum 15. April gefräst. Der Verkehr aus Richtung Albertbrücke in Richtung Landtag rollt dann wieder an der Baustelle vorbei. Für den Verkehr in Richtung Albertbrücke gilt die Umleitung weiterhin. Die Stadt weist darauf hin, dass Be- und Entladevorgänge von Fahrzeugen während der Bauzeit im jeweiligen Sperrabschnitt nicht gewährleistet werden können.

Die Straßenbaukosten betragen 306 000€. Zusätzlich werden 17 000€ für die Sanierung der Schächte der Stadtentwässerung aufgewendet.

Von Carolin Seyffert

Gerade wird die Debatte um das sächsische Schulsystem durch Pläne für die Streichung von Unterrichtsstunden durcheinandergewirbelt. Parallel dazu erreichen die Autoren einer Online-Petition einen Zwischenerfolg. Zudem will die Staatsregierung am Freitag über ein Maßnahmepaket informieren.

09.03.2018

Die Dichter Durs Grünbein und Uwe Tellkamp haben sich in ihrer Geburtsstadt Dresden einen verbalen Schlagabtausch um die Flüchtlingspolitik und Meinungsfreiheit geliefert. Bei der Debatte im Dresdner Kulturpalast vertrat Tellkamp vor allem Positionen der AfD und der islam- und ausländerfeindlichen Pegida-Bewegung.

09.03.2018

Es war eine hitzige und emotionale Debatte, die da am Mittwochabend im Klotzscher Dormero Hotel über die Situation des Schwimmens in Dresdner Norden geführt wurde. Es ging auch um die Lage des dortigen Bades. Marode und etwas herunter gekommen ist das gute Schmuckstück am Flugzeugwerftgelände.

09.03.2018