Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neue Therapieformen zum Jubiläum
Dresden Lokales Neue Therapieformen zum Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 14.03.2018
Quelle: Felix Koopmann / Uniklinikum Dresden
Anzeige
Dresden

Seit zehn Jahren werden Patienten der Krankheit Multiple Sklerose (MS) am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden spezialisiert versorgt. Am Samstag, 14. Oktober, feiert das MS-Zentrum sein 10-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass bietet das Zentrum nicht nur eine Patientenveranstaltung an, sondern eröffnet auch die neu eingerichtete Tagesklinik für Neurologische Infusionstherapien. Mit der Neueröffnung wird das Behandlungsangebot erweitert, so dass in Zukunft mehr ambulante Therapien möglich gemacht werden. Die zumeist jungen Patienten haben so die Möglichkeit, die modernen Infusionstherapien zu erhalten ohne notwendige langwierigere stationäre Anwendung. Darüber hinaus erweitert das Zentrum seine Behandlungsmöglichkeiten um sogenannte weitere E-Health-Technologien. Mit Hilfe eines Tablet-PCs können die Mediziner einen MS-Performance-Test durchführen, anhandessen Veränderungen des Gesundheitszustandes frühzeitig erkannt und die Therapie angepasst werden kann. Durch mehrere Tests über einen längeren Zeitraum kann der Gesundheitszustand auf diese Art und Weise analysiert werden. „Multiple Sklerose ist die Krankheit der tausend Gesichter. Deshalb müssen wir individuelle Behandlungsansätze entwickeln, wenn wir in der Therapie erfolgreich sein wollen“, erklärt Prof. Tjalf Ziemssen, Leiter des MS-Zentrums der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum. Damit der Test über eine hohe Aussagekraft verfügt, müssen die Patienten Aufgaben in den Rubriken „Lebensqualität, Verarbeitungsgeschwindigkeit, Kontrastsehen, Geschicklichkeit und Gehgeschwindigkeit“ erfüllen. Über die neuen Entwicklungen in der MS-Therapie können sich Patienten, Angehörige und Interessierte am Sonnabend von 10 bis 15 Uhr im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung in zwei Hörsälen im Medizinisch-Theoretischen Zentrum (MTZ) an der Fiedler Straße 42 (Haus 91) informieren.

Von Aaron Wörz