Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nebel in Prag und Berlin beschert Dresden mehrere Umleitungsflüge
Dresden Lokales Nebel in Prag und Berlin beschert Dresden mehrere Umleitungsflüge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 18.10.2017
Statt in Prag zu landen, musste diese Maschine aus Riga zunächst nach Dresden ausweichen.  Quelle: Flughafen Dresden
Anzeige
Dresden

Wegen Nebels in Prag und Berlin sind am Mittwoch mehrere Flugzeuge außerplanmäßig in Dresden gelandet. Ein Flughafensprecher erklärte, die Piloten hätten sich für Dresden als Ausweichflughafen entschieden. So hat die Air Berlin einen Flug aus Saarbrücken, einen aus Warschau und einen aus Nürnberg nach Klotzsche umgeleitet. Auch die Air Baltic landete statt in Prag in Dresden. Diese Maschine kam aus Riga. Eine Urlaubsmaschine der FlyEgypt von Marsa Alam wurde nach Leipzig/Halle umgeleitet. Sie hätte in Berlin landen sollen. Bei ungünstigem Wetter ist es üblich, dass Piloten sich für sichere Landungen auf Ausweichflughäfen entscheiden – insbesondere dann, wenn der Sprit für Warteschleifen nicht ausreichen würde. Nach Wetterbesserung brachten die Crews der umgeleiteten Maschinen ihre Passagiere zu den planmäßigen Zielen. Bereits am Dienstag hatte der Flughafen Dresden einen seltenen Gast: Der Billigflieger EasyJet war mit einem Airbus aus Liverpool gekommen. Die Crew trainierte mehrere Stunden An- und Abflüge. Für solche Übungen eignen sich besonders Flughäfen mit vergleichsweise wenig Verkehr. Hin und wieder ist auch die holländische KLM mit Maschinen ihrer Tochter Cityhopper zum Pilotentraining in Dresden.

Lars Müller 

Anzeige