Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nanocenter in Dresden-Klotzsche eröffnet – neue Heimat für Technologiefirmen
Dresden Lokales Nanocenter in Dresden-Klotzsche eröffnet – neue Heimat für Technologiefirmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 09.09.2015
In Dresden-Klotzsche ist auf dem Gelände des ehemaligen ZMD-Werkes am Mittwoch das Nanocenter Dresden eröffnet worden. Quelle: dpa

13 Millionen Euro werden insgesamt investiert, teilte die Stadt mit. Davon stammen 7,4 Millionen Euro aus Fördermitteln des Freistaats.

„Das Projekt im Dresdner Norden stärkt den Wirtschafts- und Forschungsstandort Dresden und ist ein neues Bindeglied in der Entwicklungskette von der Forschung bis zur Fertigung von Produkten“, sagte Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) zur Eröffnung. „Das neue Nanocenter Dresden bietet Wissenschaft und Forschung in Nanoelektronik und Nanotechnologie hervorragende Infrastruktur, optimale Arbeitsmöglichkeiten und moderne Netzwerke.“

Bereits jetzt seien rund 70 Prozent der Flächen vermietet. Zwölf Unternehmen, unter anderem aus den bereichen Reinraumtechnik, OLEDS, Sensortechnik und Nanotechnik gehören zu den Mietern. Bis Mitte 2013 sollen weitere 4000 Quadratmeter Fläche in einem Nebengebäude entstehen.

sl

Dre[image:phpwH15ia20120905133524.jpg]

sden. Transparente, Plakate und ein Informationsstand zeugen derzeit vor dem Dresdner Kultus- und Finanzministerium vom Protest der Lehrer in Sachsen.

09.09.2015

Am Sonntag, dem 9. September, findet der "Tag des offenen Denkmals" statt. Die Stadt Dresden beteiligt sich an der bundesweiten Aktion zum 20. Mal.

09.09.2015

Viel zu sehen ist nicht vom ehemaligen Jagdschloss Waldschlösschen auf einer kleinen Anhöhe oberhalb der Waldschlösschen-Brauerei. Es liegt versteckt hinter Büschen und Bäumen und abgeriegelt von einem Bauzaun.

09.09.2015