Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nachtschicht_18: Party im Rathaus für frischgebackene Volljährige
Dresden Lokales Nachtschicht_18: Party im Rathaus für frischgebackene Volljährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 07.09.2019
So wurde im vergangenen Jahr gefeiert. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Am Samstagabend gibt es im Rathaus wieder ordentlich zu feiern: Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) lädt zur zweiten Runde der „Nachtschicht_18“ – der Party für alle Dresdner, die in den vergangenen zwölf Monaten ihren 18. Geburtstag gefeiert haben.

Rund 4400 Einladungen hat die Stadt Dresden dieses Jahr verschickt. Man rechnet jedoch mit knapp doppelt so vielen Gästen, denn wer im Besitz einer Eintrittskarte ist, muss natürlich nicht alleine antanzen. Pro Ticket darf eine Begleitperson mitgebracht werden, die ebenfalls freien Eintritt erhält – diese muss mindestens volljährig sein. Anders als bei der letzten „Nachtschicht“ gibt es dieses Jahr außerdem eine Partnerbörse auf Instagram. So können sich noch alleinstehende Tickethalter nach einer Begleitung umschauen und umgekehrt. Eine weitere Besonderheit – bis Sonntagmorgen gilt die Einladung gleichzeitig als kostenlose Fahrkarte innerhalb der Tarifzone Dresden.

Ruhepause an Tischkicker und Fotobox

Ab 21 Uhr öffnen sich die Goldenen Pforte des Rathauses; auf einem roten Teppich werden besonders pünktliche Partygäste vom Bürgermeister höchstpersönlich in Empfang genommen.

Bei der musikalischen Unterhaltung ist von 80er Hits über Electro und Hip-Hop für jeden Geschmack etwas dabei. Auf zwei Bühnen heizen insgesamt sechs Bands und DJs den Partygängern ordentlich ein; darunter DJane Acina, die bereits im letzten Jahr mit dabei war, Songwriter Nisse und DJ-Duo VIZE. Bis Sonntagmorgen spielen die Musiker im Plenarsaal und auf der Open-Air-Bühne im Innenhof. Währenddessen versorgen Foodtrucks die Gäste die Nacht über mit Burgern und Bratwurst. Auch für das Wohl der Vegetarier sei gesorgt. An mehreren Bars stellt Feldschlösschen Getränke zur Verfügung.

Bilder der Nachtschicht_18 vom vergangenen Jahr

Alle Dresdner, die in den letzten zwölf Monaten ihren 18. Geburtstag gefeiert haben, erhielten eine Einladung zur „Nachtschicht“ am 7. September ins Rathaus. Nach einer persönlichen Begrüßung durch den Dresdner Oberbürgermeister wurde ausgiebig gefeiert.

Wer doch mal eine Ruhepause von dem ganzen Trubel benötigt, kann Tischkicker oder Fotobox nutzen. Im Eingangsbereich haben Gäste zusätzlich die Möglichkeit, sich über das Ausbildungsangebot der Dresdner Stadtverwaltung und dem Kulturhauptstadtbüro zu informieren.

Ziel der Veranstaltung sei, frischgebackenen 18-jährigen auf unkonventionelle Art und Weise entgegen zu kommen und ihnen zu zeigen, dass die Stadtverwaltung nicht nur mit unzähligen Formularen und Anträgen auf sie warte, erklärte Oberbürgermeister Hilbert. Dabei ließ er sich von der Stadt Nürnberg inspirieren, die dieses Konzept seit einigen Jahren erfolgreich umsetzt.

Von Lisa Rank

Es bleibt dabei: Das Städtische Klinikum Dresden kämpft mit wirtschaftlichen Problemen. Drei Probleme verhageln die Bilanz für das erste Halbjahr. Es gibt aber auch Anlass für Optimismus.

07.09.2019

Derzeit findet in Dresden ein Kongress der Rheumatologen statt. Warum Kinderrheuma ein aktuelles Thema ist, zeigt die Geschichte von Emma. Kurz nach ihrer Geburt waren die Ärzte ratlos, doch am Dresdner Uniklinikum fand man die lebensrettende Lösung.

06.09.2019

Die Stadt will die Besuche beim Arzt für Geflüchtete deutlich vereinfachen. Das letzte Wort hat allerdings der Stadtrat.

06.09.2019