Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nach Putzi-Räumung: Dresdens Baubürgermeister will Eigentümer treffen
Dresden Lokales Nach Putzi-Räumung: Dresdens Baubürgermeister will Eigentümer treffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:23 29.01.2020
Nach der Räumung der Villen soll es Gespräche mit dem Eigentümer geben. Quelle: Tino Plunert
Dresden

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) will mit der Argenta KG zeitnah Gespräche über die Entwicklungsperspektive des sogenannten „Putzi-Geländes“ in der Neustadt führen. „Es ist ja nicht so, dass uns nicht der Handlungsbedarf aufgefallen wäre. Wir müssen das Gesamtareal betrachten“, erklärte der Baubürgermeister.

Es sei ein untragbarer Zustand, dass in bester Innenstadtlage drei Villengebäude verfallen würden. Auch auf dem Areal des Unternehmens Dental Kosmetik könnten möglicherweise Flächen optimiert und einer anderen Nutzung zugeführt werden, so der Baubürgermeister. „Wie viel Fläche ist für den Produktionsbetrieb erforderlich? Welche Flächen können effizienter genutzt werden?“, seien Fragen, die er gerne mit dem Grundstückseigentümer erörtern würde, so Schmidt-Lamontain.

So lief die Räumung des Putzi-Geländes

Die Dresdner Polizei beendete mit Hilfe speziell geschulter SEK-Beamter die Besetzung von drei leerstehenden Häusern auf dem „Putzi“-Gelände an der Königsbrücker Straße.

Die Erklärung der Argenta KG, die Villengebäude könnten nicht für Wohnzwecke genutzt werden, sei zu hinterfragen. „Wir haben Verkehrslärm von der Königsbrücker Straße und wir haben einen Lärmeintrag durch das Unternehmen. Aber ohne Gutachten lässt sich die Frage nicht beantworten, welche Nutzungen in den Gebäuden etabliert werden können.“ Sollte Wohnen nicht in Frage kommen, sei auch eine Büronutzung denkbar, erklärte der Baubürgermeister.

Die letzten Gespräche mit der Argenta KG seien vor geraumer Zeit geführt worden. Die Problematik hat inzwischen an Brisanz gewonnen, da zwei Villen an der Königsbrücker Straße vor wenigen Tagen von Personen aus dem linken Spektrum besetzt worden waren. Diese hatten einen Nutzungsvertrag für die Gebäude gefordert. Der Grundstückseigentümer erstattete Anzeige wegen Hausfriedensbruch und ließ sein Eigentum räumen.

Lesen Sie auch:

Wohnen auf dem Putzi-Gelände in Dresden – Grünenplan scheitert im Ausschuss

Ermittlungen nach Besetzung des Putzi-Geländes in Dresden

Von Thomas Baumann-Hartwig

Hauchdünne elektronische Chips könnten den ultraschnellen Datenverkehr der Zukunft steuern. Bisher gingen sie bei Kontakt mit Luft sehr schnell kaputt. Eine Dresdner Nachwuchs-Physikerin hat die Lösung.

29.01.2020

Mit dem Zug quer durch Europa reisen, dem Wohnmobil Deutschland erkunden oder dem Flusskreuzfahrtschiff Südamerikas Perlen der Natur entdecken: Bei der jährlichen Dresdner Reisemesse vom 31. Januar bis 2. Februar können sich Reisefreudige informieren, inspirieren oder beraten lassen.

29.01.2020

Der Summer of Love ist lange her und in den Clubs der Stadt läuft auf einmal nur noch Techno – Dresden ist nicht gerade das Mekka psychedelischer Musik. Doch zum letzten Februar-Wochenende ändert sich das.

29.01.2020