Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nach Landtagswahl: #Unteilbar warnt Politik vor Zusammenarbeit mit der AfD
Dresden Lokales Nach Landtagswahl: #Unteilbar warnt Politik vor Zusammenarbeit mit der AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 05.09.2019
Rund 40 000 Menschen waren Ende August in Dresden auf die Straße gegangen. Quelle: Archiv/Dietrich Flechtner
Dresden

Nach den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg hat das Bündnis #Unteilbar eine unverminderte Fortsetzung des En­gagements für eine offene und solidarische Gesellschaft an­gekündigt. Die Er­gebnisse der Wahlen in beiden Bundesländern seien eine klare Bedrohung der Demokratie und der freien Zivilgesellschaft, heißt es in einem Schreiben.

Das Bündnis, das En­de August in Dresden bei einer De­monstration rund 40 000 Menschen auf die Straße gebracht hatte, will eigenen Angaben nach weiter an der Seite der Vereine, Or­ganisationen und Einzelpersonen stehen, die vor Ort soziale Gerechtigkeit, gleichberechtigte Teilhabe und Menschenrechte un­eingeschränkt verteidigen.

„Die große #Unteilbar-Demo am 24. August in Dresden war eine ernst gemeinte Ansage“, er­klärt Bündnissprecherin Ana-Cara Methmann. Das Bündnis be­ruft sich vor allem auf das starke Abschneiden der AfD.

„Mit Neonazis und Faschisten darf es keine Zusammenarbeit geben“

„Mit großer Sorge blicken wir auf die zu­nehmende Normalisierung rassistischer und nationalistischer Po­sitionen, die sich in Stim­mener­gebnissen von weit über 20 Prozent für die AfD widerspiegelt“, erklärt Ario Mirzaie vom Bündnis. „Al­­­len demokratischen Kräften muss klar sein: Mit Neonazis und Faschisten darf es keine Zusammenarbeit geben.“

Zu­gleich fordern die Vertreter von #Unteilbar die Politik auf, Projekte, die sich für politische Bildung und kulturelle Vielfalt einsetzen, stärker zu unterstützen. Die Landespolitik müsse ih­ren Kurs korrigieren. Schon jetzt beklagen viele Organisationen Einschränkungen ihrer Ar­beit, et­wa weil Mittel gekürzt werden.

Von seko

Wintervorbereitungen trotz Sommerhitze: Der Skiweltcup im Januar 2020 am Elbufer in Dresden wirft bereits jetzt seine Schatten voraus. Vor allem für Grundschulen startet schon jetzt eine spannende Phase.

05.09.2019

Peter Kopp ist mit seinem Vocal Concert Dresden der Freimaurermusik nachgegangen – nur mit Männerstimmen. Denn erst im zwanzigsten Jahrhundert entstanden auch Frauenlogen. Am Freitag erscheint die CD. Wir haben reingehört.

05.09.2019

Ein Fahrstreifen weniger in stadtauswärtiger Richtung: Wie angekündigt hat die Stadt am Mittwoch die Zahl der Fahrspuren auf der Nossener Brücke verringert. Verkehrschaos blieb zunächst aus.

05.09.2019