Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Modestudentinnen präsentieren Abschluss-Kollektionen
Dresden Lokales Modestudentinnen präsentieren Abschluss-Kollektionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 07.02.2017
Marilena Stock aus dem 1. Semester präsentiert ihre Hut-Kreation zum Thema Zirkus.
Marilena Stock aus dem 1. Semester präsentiert ihre Hut-Kreation zum Thema Zirkus. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Kreativ und talentiert, das sind die Modedesignstudentinnen der FH Dresden. Die Jung-Designerinnen präsentierten ihre ausgefallenen Modekollektionen am Dienstag im Zeichensaal der Fachhochschule. Schon auf den ersten Blick konnte man erkennen, wie detailverliebt und gekonnt an den Kreationen gearbeitet wurde.

Und vielseitig sind die Kollektionen. Da kombiniert Katja Fietz beispielsweise sächsischen Blaudruck mit japanischen Schnitten und kreiert somit etwas völlig Neues. Oder Faezeh Abdi, gebürtige Iranerin, die traditionelle Stoffe aus ihrem Heimatland nach westlichem Vorbild verarbeitete – und dafür in den Iran gefahren ist, um vor Ort zu nähen. Sie kombiniert dabei muslimische Traditionen mit westlichen Idealen – herausgekommen ist eine sehenswerte Kollektion (kleines Foto).

Fietz und Abdi gehören zu den insgesamt sechs Absolventinnen, die nach sieben Semestern an der Fachhochschule jetzt ihren Bachelor machen. Ihnen wurde bei der Themenfindung alle Freiheit gelassen. So erklärt Professor Frieder Weißbach, Leiter des Studiengangs Modedesign: „Im letzten Semester des Studiengangs ist es die Aufgabe der künftigen Modemacher, sich selbst ein Thema zu suchen, dieses gründlich zu untersuchen und Zusammenhänge in Farb- und Schnittgestaltung der eigenen Modeentwürfe darzustellen.“ Es gehe darum, ein zeitgenössisches Thema in Mode zu transformieren. „Dabei ist wirklich eine spannende, außergewöhnliche und abwechslungsreiche Mode zusammen gekommen.

Jung, kreativ, unkonventionell und detailverliebt. Die angehenden Modeschöpferinnen der FH Dresden präsentierten ihre Semester- und Abschluss-Kollektionen. Am Freitag werden die Siebt-Semester ihre Kreationen auf einer Modenschau im Flughafen vorführen.

Die Kollektionen werden am kommenden Freitag (10.02.) auf einer Modenschau im Dresdner Flughafen zu sehen sein. Unter dem Motto „Phase 7“ haben die Absolventinnen das Event mit anschließender After-Showparty selbst organisiert. Der Eintritt für die Veranstaltung, die ab 19 Uhr beginnt und in der Panoramaebene stattfindet, liegt bei 10 Euro.

Am Dienstag zeigten aber nicht nur die Siebt-Semester ihre Kleidungsstücke, auch die jüngeren Studentinnen führten ihre selbstgenähten Outfits vor. Die Erst-Semester beschäftigten sich mit nichttextilen Materialien, die sich auf das Thema Zirkus beziehen sollten. Eine von ihnen, Marilena Stock (großes Foto), bezog sich mit ihrer Hut-Installation so auf die Liebesbeziehung zwischen einer Seiltänzerin und einem Piloten.

Die Studentinnen aus dem dritten Semester widmeten sich in ihren Kollektionen dem Thema Arbeit und entwickelten jeweils drei Herrenoutfits.
So entstanden über das letzte halbe Jahr hinweg unterschiedlichste Arbeiten, jede für sich ein abgerundetes Werk.

August Modersohn

Lokales Sprung auf Platz 82 im aktuelle Reuters-Ranking - TU Dresden unter den 100 innovativsten Unis weltweit
07.02.2017
Lokales Sächsischer Lehrerverband rechnet erneut mit hoher Beteiligung - Warnstreik an Dresdner Schulen
07.02.2017
Lokales Einweihung am 28. April - Endspurt am Dresdner Kulturpalast
07.02.2017