Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Messe für Alleinerziehende in Dresden bietet breites Info-Angebot
Dresden Lokales Messe für Alleinerziehende in Dresden bietet breites Info-Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 29.05.2017
Marion Kynast und Willem Zank wollen passende Unterstützungsangebote und Alleinerziehende zusammen bringen.
Marion Kynast und Willem Zank wollen passende Unterstützungsangebote und Alleinerziehende zusammen bringen. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Am 31. Mai findet in der JohannStadthalle die 2. Messe für Alleinerziehende statt. Zwischen 14 und 18 Uhr informieren 34 Aussteller in den Räumen an der Holbeinstraße 68 über Hilfsangebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Jobsuche, Erziehung, Kinderbetreuung und Finanzen.

Die Messe wird vom Alleinerziehenden Netzwerk Dresden (AND) und den Gleichstellungsdirektionen der Landeshauptstadt und Sachsen organisiert. Marion Kynast, Projektleiterin des Frauenförderwerks nennt als häufigste Sorge der Alleinerziehenden die Abstimmung von Kinderbetreuung auf den Berufsalltag. „Gerade für Menschen in Berufen mit wenig geregelten Arbeitszeiten oder im Verkauf, ist die Abendbetreuung der Kinder ein großes Problem“. Bei der Messe, die letztes Jahr zum ersten Mal stattfand, gaben 37 Prozent der Besucher an, durch die Informationsangebote einen passgenauen Hinweis auf eine Arbeitsstelle gefunden zu haben.

„Wir wollen die Angebote für Alleinerziehende übersichtlich bündeln“

„Mit der Messe wollen wir die verschiedenen Angebote bündeln“ sagt Willem Zank von WBS-Training, das auch gezielte Schulungen für alleinerziehende Elternteile anbietet. Ein großes Problem ist zudem die psychische Gesundheit der Mütter und Väter durch die ständige Belastung. „Wir wollen die Arbeitgeber dafür sensibilisieren“ sagt Kynast. Der Landesverband Sachsen von Selbsthilfegruppen für Alleinerziehende fordert eine 25-30 Stunden Woche für alleinlebende Mütter und Väter.

Während der kostenlosen Messe wird es neben Ständen ein Vortragsprogramm geben. Unter anderem zu Kurangeboten, Finanzen und dem Kindeswohl während einer Scheidung. Für die Kleinen wird es eine Kinderbetreuung mit Schminken geben.

Unter den Arbeitslosen finden sich besonders viele Alleinerziehende

2015 waren in Dresden nach Angaben der kommunalen Statistikstellen rund 2 000 Alleinerziehende als arbeitslos gemeldet. Damit ist ihr Anteil an der Arbeitslosenzahl besonders hoch. Um ihnen die Berufstätigkeit zu erleichtern, unterstützt der AND das Projekt „Leih-Omis“. Senioren kümmern sich bis zu 20 Stunden in der Woche um die Kinder. Aktuelle werden noch viele Omis gesucht.

Weitere Informationen zum „Leih-Oma“ Projekt und zum Messeprogramm finden sich unter www.alleinerziehende-dresden.de.

Von Tomke Giedigkeit

Lokales Blutspendetermine in Dresden im Juni - Gutscheine und Kühltaschen als Dank für Spender
29.05.2017
Lokales Zoo Dresden veranstaltet Lesesafari - 1700 Erstklässler bei Vorleseaktion
29.05.2017