Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Menschen im Sterben begleiten – Volkssolidarität sucht Helfer
Dresden Lokales Menschen im Sterben begleiten – Volkssolidarität sucht Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 31.08.2018
Die Volkssolidarität Dresden sucht ehrenamtliche Hospizhelfer für den Ambulanten Hospizdienst. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Einen unheilbar kranken Freund oder Verwandten am Lebensende zu begleiten, kostet viel Kraft. Die Volkssolidarität Dresden sucht ehrenamtliche Hospizhelfer für den Ambulanten Hospizdienst und lädt am 5. September um 19 Uhr zu einem Informationsabend in ihre Räume auf den Altgorbitzer Ring 58 ein.

Ein ambulanter Hospizdienst ist dafür da, Fragen, Ängste und Nöte ernst zu nehmen, zu beraten und in dieser schweren Zeit zu begleiten, soweit es Patient und Angehörige wünschen, ob im häuslichen Umfeld, in Pflegeeinrichtungen oder im Krankenhaus. Die Begleitung übernehmen die ehrenamtlichen, qualifizierten und geschulten Hospizhelfer, die auf diese Aufgabe in Schulungen intensiv vorbereitet werden. Die Begleitung ist kostenfrei und steht allen Menschen offen.

Anzeige

Die Volkssolidarität ist ein gemeinnütziger Sozial-und Wohlfahrtsverband, der seit 1990 als selbstständiger, eingetragener Verein in Dresden wirkt. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Tel.: 0351/ 50 10 115 oder via Mail unter struzena@volkssoli-dresden.de.

Von Carolin Seyffert

Lokales 28-Jährige zu langer Freiheitsstrafe verurteilt - „Unter Drogen war ich nicht ich selbst“
31.08.2018
31.08.2018