Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mehr als 30 Flüge von und nach Dresden gestrichen
Dresden Lokales Mehr als 30 Flüge von und nach Dresden gestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 10.01.2019
Insgesamt 15 Flüge von und nach Dresden sind am Donnerstag gecancelled worden (Symbolbild).
Insgesamt 15 Flüge von und nach Dresden sind am Donnerstag gecancelled worden (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der Warnstreik des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Köln/Bonn, Düsseldorf und Stuttgart hat am Donnerstag zu zahlreichen Flugausfällen von und nach Dresden sowie Leipzig/Halle geführt. In Leipzig/Halle wurden 16, in Dresden 15 Flüge gestrichen, wie ein Sprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG sagte. An den Airports Köln/Bonn, Düsseldorf und Stuttgart hatte in der Nacht zum Donnerstag ein Warnstreik des Sicherheitspersonals begonnen.

Verdi fordert für die 23 000 Kontrolleure von Passagieren, Fracht, Waren und Flughafen-Beschäftigten eine bundesweit einheitliche Bezahlung von 20 Euro pro Stunde. Das wäre ein Plus im teilweise hohen zweistelligen Prozentbereich; derzeit ist die Bezahlung je nach Region und Tätigkeit unterschiedlich. Die Arbeitgeber bieten nach eigener Darstellung ein Plus von bis zu 6,4 Prozent. Für Verdi ist das zu wenig: Nach Berechnung der Gewerkschaft wäre das nur ein Plus von 2 Prozent für das Gros der Beschäftigten.

dpa