Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mehr Straßenbahnen und Polizei-Einsatz zu Robbie Williams Konzert in Dresden
Dresden Lokales Mehr Straßenbahnen und Polizei-Einsatz zu Robbie Williams Konzert in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 25.06.2017
Absperrungen am Dynamo-Stadion. Sie sollen Gedränge am Einlass verhindern.  Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

 Am Montag macht der britische Superstar Robbie Williams (43) im Rahmen seiner Tour „The Heavy Entertainment Show“ Station im Dresdner DDV-Stadion. Damit die Anreise nicht die Vorfreude der Besucher auf dieses Konzertereignis trübt, empfehlen der Veranstalter und die DVB die Anreise mit Bahn bzw Bus.

Die Eintrittskarte ist am 26. Juni auch gleichzeitig die Fahrkarte für Züge, Busse und Straßenbahnen im gesamten Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Das Ticket ist ab 12 Uhr gültig und soll eine pünktliche Anreise zum Einlassbeginn im Stadion um 16 Uhr ermöglichen.

Anzeige

Nach dem Konzert werden die Straßenbahnen im verstärkten Takt fahren. Mit der Eintrittskarte können auch die Verkehrsmittel für den Rückweg kostenfrei genutzt werden. Die letzten S- und Regionalbahnen fahren zwischen 23.08 Uhr (Großenhain und Elsterwerda) und 1 Uhr (Pirna). Autofahrern wird empfohlen, den P+R-Service an den Endhaltestellen der Straßenbahnen in Anspruch zu nehmen. Für nicht Ortskundige hat die DVB in ihrer Verkehrsapp den Zielpunkt „Robbie Williams“ programmiert, der die Verbindungen zum Stadion abruft.

Für das Event haben der Veranstalter und die Polizei ein Sicherheitskonzept entwickelt. Es wird vor dem Stadion einen Polizeieinsatz geben. Zu Details machte die Polizeidirektion Dresden am Freitag aus taktischen Gründen keine Angaben. Auch der Veranstalter Bernd Aust gibt aus Sicherheitsgründen nur einige Maßnahmen bekannt. „Statt Metallscanner wie am Flughafen wird es gründliche Personenkontrollen geben“, erklärt der Konzertveranstalter.

Darüber hinaus gelten strenge Regeln für den Abend mit Robbie Williams. So dürfen beispielsweise nur Taschen bis zu der Größe eines DIN A4 Blatts mitgenommen werden und Kameras sowie Selfie-Sticks sind verboten. Getränke dürfen keinen Alkohol enthalten und dürfen nur in einer original verschlossenen 0,5 Plastikflasche oder im Tetrapak mit zum Konzert genommen werden.

Von Tomke Giedigkeit