Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mehr Rot für Dresdens Radwege
Dresden Lokales Mehr Rot für Dresdens Radwege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:12 23.09.2019
Neue Fahrradwegmarkierung auf der Winterbergstraße. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Um das Radfahren in Dresden sicherer zu machen, lässt die Stadtverwaltung derzeit an mehreren Stellen im Stadtgebiet Einfahrten an Vorfahrtsstraßen rot markieren. Vor allem beim klassischen Rechtsabbiegen helfe eine deutliche Farbmarkierung. Bei den Schutzstreifen erhöhe es für Fahrradfahrer die Sicherheit, wenn Autofahrer im grauen Nieselregen beim Rechtsabbiegen nicht nur schwache weiße bzw. graue Strichel-Linien sehen, findet Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain.

An der Winterbergstraße, zwischen Oskar-Röder-Straße und Rennplatzstraße, sind die Markierungen bereits fertig. An Abschnitten der Fetscherstraße sowie der Kesselsdorfer Straße, der Julius-Vahlteich-Straße und der Braunsdorfer Straße seien die Arbeiten im Gange.

Anzeige

Dann folgen Schweriner Straße zwischen Könneritzstraße und Weißeritzstraße, die Kreuzung Löbtauer Straße/Fröbelstraße sowie die Kreuzung Schandauer Straße/Bergmannstraße. Die Arbeiten sollen in den nächsten vier Wochen abgeschlossen sein, die Kosten von rund 76.000 Euro übernimmt die Stadt.

Von Laura Catoni

Ein dauerhaftes Domizil und eine langfristige Finanzierung fehlen der Dresdner Ostrale weiterhin. Übergangsweise beziehen die Ausstellungsmacher nun ein Quartier in der Nähe des Schlosses Übigau.

23.09.2019

Am Sonntag fand die europäische Mobilitätswoche ihr Finale im Aktionstag autofreies Terrassenufer. Mit einem bunten Straßenfest voller Info- und Mitmachangebote wurde die Dresdner Promenade von Fußgängern, Radlern und Skatern gefüllt. Von Autos keine Spur.

23.09.2019

Die Bürgerinitiative „Neustädter Freiheit“ hat eine Petition im Internet gestartet: Eine Bebauung des Neustädter Marktes soll auf Dauer verhindert werden. Gleichzeitig geht es um die Stärkung der Gesamtanlage.

22.09.2019