Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Elektroroller kehren zurück: Nach Anbieter Tier startet nun auch Lime in Dresden neu durch
Dresden Lokales Die Elektroroller kehren zurück: Nach Anbieter Tier startet nun auch Lime in Dresden neu durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 03.06.2020
Die weiß-grünen Flitzer haben nur Corona-Pause gemacht. Quelle: Archiv/Fabian Sommer/dpa
Anzeige
Dresden

Mit einem Schlag waren die Elektroroller des Anbieters Lime aus dem Dresdner Stadtbild verschwunden – nun kehren die weiß-grünen Flitzer wieder zurück. Wie das Unternehmen ankündigte, soll der Betrieb nach mehrwöchiger Coronapause in der sächsischen Landeshauptstadt wieder anlaufen. Schon vor einem Monat war der Mitbewerber Tier neu durchgestartet.

Wegen der Coronapandemie hatte der nach eigenen Angaben weltweit führende E-Scooter-Anbieter Lime wie in allen deutschen Städten und fast überall auf der Welt auch in Dresden seine Flotte eingemottet. Ab sofort können die Kunden in Dresden nun wieder auf mehrere hundert Roller zurückgreifen. „Wir starten zunächst mit 500 E-Scootern, die in verschiedenen Dresdner Stadtteilen an Verkehrsknotenpunkten platziert werden“, erklärt Jashar Seyfi, Geschäftsführer bei Lime in Deutschland.

Anzeige

Alle Scooter werden gründlich desinfiziert

Um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, seien die Hygienemaßen verstärkt worden. So werden alle Scooter gründlich desinfiziert, bevor sie auf den Dresdner Straßen verteilt werden – ebenso wenn sie gewartet oder geladen werden. Die Mitarbeiter seien dazu umfangreich geschult worden, außerdem tragen sie Handschuhe und Mundschutz. „Wer sich unsicher fühlt oder Bedenken hat, kann während der Fahrt Einweghandschuhe tragen oder den Lenker vor der Miete desinfizieren“, empfiehlt Jashar Seyfi.

Kunden können die Roller über die Lime-App finden, buchen und die Miete im gesamten Dresdner Betriebsgebiet beenden. Die E-Scooter werden laut Lime zunächst in zentrumsnahen Stadtteilen an Verkehrsknotenpunkten platziert. Die Flottengröße wird in den nächsten Tagen und Wochen entsprechend der Nachfrage angepasst.

Lesen Sie auch

Von seko

Anzeige