Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Letzte Vorbereitungen für das große Adventskonzert des Kreuzchores
Dresden Lokales Letzte Vorbereitungen für das große Adventskonzert des Kreuzchores
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 18.12.2018
Der Technische Leiter für Ton Thomas Bethke hängt einen der 240 Herrnhuter Sterne auf, die das Stadionfirmament am Donnerstagabend schmücken. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Bereits zum vierten Mal singt der Kreuzchor am Donnerstagabend nun im Rudolf-Harbig-Stadion. Die letzten Vorbereitungen für das diesjährige Adventskonzertes laufen deshalb schon auf Hochtouren. Bereits in der vergangenen Woche begannen die Aufbauarbeiten und so langsam nimmt die aus den Vorjahren bekannte Kulisse wieder Gestalt an. Die 240 Herrnhuter Sterne wurden bereits aufgehangen, um eine noch spektakulärere Sternenlandschaft als vergangenes Jahr zu präsentieren. Bereits am Dienstag wurden die LED-Leinwände geliefert, die dem Publikum das Geschehen auf der Bühne zeigen.

Auch die Kruzianer bereiten sich auf ihr Konzert am Donnerstag vor. Besonders gegen die kalten Temperaturen wird sich gewappnet. Ob nun Werte knapp über oder unter dem Gefrierpunkt, war früher laut Kreuzchor-Sänger Lukas Neumann nach einer Stunde auch egal – denn kalt war kalt. Die niedrigen Temperaturen schränken schon ein, gibt der 16-Jährige zu: „Man ist abgelenkt von der Kälte und kann manchmal nicht die Töne aufbringen, die man möchte.“ Damit die Jungen während des Abends nicht mehr frieren, tragen sie nun schon seit zwei Jahren warme Spezialkleidung und beheizbare Unterwäsche. Zudem gibt es dieses Jahr durch beheizte Bodenplatten auch warme Füße.

Kruzianer Lukas Neumann präsentiert die beheizbare Unterwäsche, die er und die restlichen Sänger am Donnerstagabend tragen. Quelle: Anja Schneider

Rund 25 000 Zuschauer können sich weiterhin auf die weltberühmte Sopranistin Camilla Nylund, die deutsche Synchronstimme von Robert de Niro Christian Brückner sowie die Soul-Sängerin Anke Fiedler freuen. Außerdem wird Peter Maffay zu Gast sein und dem Programm des Adventskonzertes mit einem Tabaluga-Titel eine eigene fantasievolle Dimension geben. Inwieweit Star-Opernsänger Rolando Villazón anwesend sein wird, bleibt allerdings bis zum Konzert selbst ein Geheimnis.

Nach diesem Auftritt sind jedoch noch keine Weihnachtsferien für die Kruzianer angesagt: Mit den traditionellen Christvespern des Kreuzchores beginnt nämlich auch in diesem Jahr am Heiligen Abend die Weihnachtszeit in der Kreuzkirche. Die erste Vesper beginnt um 14.15 Uhr, die zweite Vesper um 16.30 Uhr. Auch zur Christmette am 25. Dezember um 6 Uhr früh sind sie im Einsatz, sowie am gleichen Tag um 9.30 Uhr zum Festgottesdienst. Nun steht aber erstmal das große Konzert am Donnerstag auf dem Programm.

Wenige Restkarten sind noch an der Abendkasse verfügbar. Eine Live-Übertragung des Konzerts ist am 20. Dezember ab 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen zu sehen.

Von Annafried Schmidt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

CDU, FDP/Freie Bürger und Bürgerfraktion haben sich das nächste Prestigeobjekt von Rot-Grün-Rot vorgenommen: Die bürgerlichen Fraktionen wollen den Wegfall eines Fahrstreifens auf der Albertstraße stoppen.

18.12.2018

Großer Schritt im globalen Wettbewerb: Die EU hat Fördergelder für die Halbleiter-Branche freigegeben, die sich vor allem in Dresden konzentriert. In der weltweiten Konkurrenz soll die Chipindustrie sich damit besser behaupten.

18.12.2018

Über zehn Jahre war Friedrich Schilling Präsident des Sozialgerichts in Dresden. Zum Jahreswechsel tritt der gebürtige Baden-Württemberg nach 27 Jahren als Richter im Freistaat Sachsen in den Ruhestand.

18.12.2018