Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Lehrer treffen Kultusminister
Dresden Lokales Lehrer treffen Kultusminister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 09.03.2018
Manuela Haenelt und Susann Weber, zwei Lehrerinnen vom Sportgymnasium in Dresden, gehören zu den Initiatoren einer Online-Petition zum Bildungssystem. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Zwischenerfolg für die Autoren eine Online-Petition zu Änderungen im sächsischen Bildungssystem: Ende dieses Monats wird es ein Treffen mit Kultusminister Christian Piwarz (CDU) geben. Das teilte Mitinitiatorin Susann Weber auf DNN-Anfrage mit. Dabei soll das Anliegen der Petenten dargestellt und die Möglichkeiten zu einem von ihnen angestrebten „Bildungsforum“ mit dem Minister ausgelotet werden.

Unterdessen ist auch in der Landespolitik viel in Bewegung geraten. Nach Bekanntwerden der Streichpläne bei Unterrichtsfächern wie Musik, Kunst oder Sport gab es massive Proteste von Lehrern und Studenten und aus der Politik.

Auf einer Sondersitzung hat die Staatsregierung am Freitag über das Maßnahmenpaket zur Steigerung der Attraktivität des Lehrerberufs sowie ein Konzept zur Lehramtsausbildung beraten. Am Mittag wollen Kultusminister Piwarz und Wissenschaft und Kunstministerin Eva Maria Stange (SPD) über die Ergebnisse informieren.

Die Petition fordert eine Neuausrichtung der Bildungspolitik, damit die Anliegen der Schüler, Lehrer und Eltern in Sachsen erste Priorität erhalten. Die Lehrer sprechen sich unter anderem für zusätzliche Anrechnungsstunden für Klassenlehrer, Tutoren und Mentoren sowie eine langfristige und feste Beschäftigung von Sozialarbeitern an jeder Bildungseinrichtung aus. Für einen verbesserten Bildungsprozess sollte die Klassenstärke auf 24 Schüler und der Regelstundensatz eines Lehrers von 26 auf 24 Stunden reduziert werden.

Mehr als 6000 Unterstützer für Petition

Um eine Flexibilität der Lehre hinsichtlich einer lebensnahen und schülerorientierten Ausrichtung zu gewährleisten, sehen die Autoren die Notwendigkeit einer Überarbeitung der Lehrpläne und einen raschen Ausbau der digitalen Infrastruktur in allen schulischen Bildungseinrichtungen. „Es geht um die Frage, wo wir in zehn Jahren stehen wollen und nicht nur in zwei Jahren bei der nächsten Wahl“, heißt es bei den Autoren.

Die Schulabsolventen sollten nicht nur Wissensspeicher sein, Pisa sei kein alleiniger Qualitätsmaßstab. Für die Demokratie in diesem Land sei es wichtig, kreative, diskursfähige Menschen an den Schulen herauszubilden, die zum komplexen Denken in der Lage sind – und mit diesen Erkenntnissen später auch Wert auf demokratische Regeln legen. Die Petition läuft nach einer Verlängerung noch bis 15. März. Bislang wird sie von mehr als 6100 Menschen unterstützt.

Die Dresdner Lehrer-Gruppe hatte angestrebt, die Unterschriftensammlung vor der von Ministerpräsident Michael Kretschmer angekündigten Regierungserklärung von Kultusminister Christian Piwarz (beide CDU) abzuschließen. Die ist für die Landtagssitzung in der kommenden Woche vorgesehen. Bis dahin wird es nun nichts mehr mit dem Abschluss der Aktion.

Von Ingolf Pleil

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dichter Durs Grünbein und Uwe Tellkamp haben sich in ihrer Geburtsstadt Dresden einen verbalen Schlagabtausch um die Flüchtlingspolitik und Meinungsfreiheit geliefert. Bei der Debatte im Dresdner Kulturpalast vertrat Tellkamp vor allem Positionen der AfD und der islam- und ausländerfeindlichen Pegida-Bewegung.

09.03.2018

Es war eine hitzige und emotionale Debatte, die da am Mittwochabend im Klotzscher Dormero Hotel über die Situation des Schwimmens in Dresdner Norden geführt wurde. Es ging auch um die Lage des dortigen Bades. Marode und etwas herunter gekommen ist das gute Schmuckstück am Flugzeugwerftgelände.

09.03.2018

Kroko fletscht seine strahlend weißen Zähne. Ursula Schütte fährt mit der Zahnbürste über die blitzende Kauleiste des Plüschkrokodils. Mithilfe des Plüschtiers sollen Kinder das richtige Zähneputzen lernen.

09.03.2018