Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tourismus, Einzelhandel, Neubauten: Wahlkreis 45 – Wo Dresden Großstadt und Wohnstadt ist
Dresden Lokales Tourismus, Einzelhandel, Neubauten: Wahlkreis 45 – Wo Dresden Großstadt und Wohnstadt ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 27.08.2019
Ein etwas anderer Blick auf Hofkirche und Residenzschloss. Davor steht am Postplatz das Riesenrad zum Stadtfest. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Semperoper, Zwinger, Frauenkirche, Goldener Reiter und Augustusbrücke – der Wahlkreis 45 versammelt all das, woran Touristen als erstes denken, wenn sie Dresden hören. In ihm liegen die Innere Neustadt und der größte Teil der Altstadt, hinzu kommen Leipziger Vorstadt auf rechtselbischer sowie Johannstadt, Strehlen, Pirnaische Vorstadt und Striesen-Süd auf linkselbischer Seite.

Touristen, Shoppen, Verkehrsknoten

Wie alle Wahlkreise zerfällt auch Nummer 45 – in Dresden ist es Wahlkreis Nummer fünf – in mehrere Teile. So sind Altstadt, Innere Neustadt und Leipziger Vorstadt die Gegenden, in denen sich Dresden großstädtisch zeigt. Mit dem Bahnhof Neustadt und dem Hauptbahnhof befinden sich gleich zwei wichtige Verkehrsknoten im Wahlkreis. Dazwischen liegen mit der Prager Straße, der Seestraße und dem Barockviertel die Straßen, die für den Einzelhandel in der Stadt besonders von Bedeutung sind – hier kaufen nicht nur die Dresdner ein. Der Altmarkt hat als Schauplatz des Striezelmarkts überregionale Bedeutung. Genauso Dynamo Dresden. Die Zweitligafußballer trainieren und spielen an der Lennéstraße.

Streitthema Neubau-Vorhaben

Wenn in Dresden am heftigsten über Bauvorhaben gestritten wird, dann liegen sie meist in diesem Areal. So am Postplatz, der gerade ein völlig neues Gesicht bekommt, in dem Architekturkritiker Dankwart Guratzsch Beliebigkeit erkennt. Am Neumarkt wird über den Schlussstein der langjährigen Rekonstruktion diskutiert, davor liegt mit dem Kulturpalast eines der großen Investitionsvorhaben der Stadt der letzten Jahre. Der Altmarkt wird Baustelle – auch darüber wird gestritten. Und auch über den Alten Leipziger Bahnhof. Dort scheint es möglich, Gewerbe und Wohnen anzusiedeln, nachdem ein alternativer Standort für den Globusmarkt gefunden wurde. In der Nachbarschaft entstehen elbnah Hafencity und Puschkin-Gärten.

Mehr zum Thema

Zum Wahlkreis gehören die Stadtteile Innere Altstadt, Pirnaische Vorstadt, Seevorstadt-Ost, Johannstadt-Nord, Johannstadt-Süd, Innere Neustadt, Leipziger Vorstadt, Striesen-Süd, Strehlen.

83 902 Menschenleben in dem Wahlkreis. Der Frauenanteil liegt bei 50,6 Prozent. Der Ausländeranteil liegt bei 13 Prozent.

Am stärksten vertreten ist die Gruppe Frauen, die 60 Jahre und älter sind (14 135). Bei den Männern ist es die gleiche Altersgruppe mit 9463 Personen.

45 933 Wohnungen gibt es im Gebiet. Sie verteilen sich auf 4237 Wohngebäude und 714 Eigenheime. In knapp 16 Prozent der 47 639 Haushalte leben Kinder. Haushalte mit zwei oder mehr Kindern machen sieben Prozent aus.

Einer Beschäftigung gehen 32 447 Menschen im Wahlkreis nach. 2860 Menschen sind arbeitslos, 5424 erwerbsfähige Menschen beziehen Arbeitslostengeld II. 262 Jugendliche im Gebiet haben keine Arbeit.

25 Schulengibt es in dem Gebiet, davon sind elf Grundschulen und je fünf Gymnasien und Oberschulen. Hinzu kommen 59 Kitas. Es gibt in dem Areal 83 Sport und Freizeitanlagen und 62 Kultureinrichtungen, darunter acht Bibliotheken.

Quelle: Stadt Dresden

Johannstadt ist ein Stadtteil, der sich vielen modernen Herausforderungen stellen muss. Dort leben viele Menschen mit Migrationshintergrund und niedrigen Einkommen. Deswegen gibt es dort wie in Gorbitz und Prohlis ein Quartiersmanagement, das auch mit Mikroförderungen etwas bewegen will. Der im Frühjahr gegründete Stadtteilbeirat stellt dieses Projekt auf eine höhere Ebene.

Strehlen und Striesen-Süd gelten als bevorzugte Wohngegenden. In Strehlen wurde kürzlich der erste Abschnitt der Campuslinie auf der Oskarstraße verwirklicht, der nun die Straßenbahn mit dem Haltepunkt Strehlen verknüpft. In Striesen entstehen mit der Gartenstadt Striesen 25 Mehrfamilienhäuser in dichter Bebauung auf einem ehemaligen Gärtnereigelände.

Die Direktkandidaten im Wahlkreis 45 – Dresden 5

CDU: Gunther Thiele, Geschäftsführer, Verkehrsplaner, geboren 1973 in Meißen, wohnhaft in Dresden

Linke: André Schollbach, Rechtsanwalt, geboren 1978 in Meißen, wohnhaft in Dresden

SPD: Sabine Friedel, Landtagsabgeordnete, geboren 1974 in Dresden, wohnhaft in Dresden

AfD: Joachim Keiler, Rechtsanwalt, geboren 1959 in Fürstenfeldbruck, wohnhaft in Dresden

Bündnis 90/Die Grünen: Thomas Löser, Gymnasiallehrer, geboren 1972 in Dresden, wohnhaft in Dresden

FDP: Lydia Streller, Politikwissenschaftlerin, geboren 1986 in Dresden, wohnhaft in Dresden

Die Partei: Charlotte Brock, Privatiere, geboren 1994 in Dresden, wohnhaft in Dresden

Bürgerrechtsbewegung Solidarität: Michael Gründler, Angestellter, geboren 1958 in Dortmund, wohnhaft in Dresden

Quelle: Kreiswahlleitung Dresden

Von Uwe Hofmann

Die Zahl der Besucher im Dresdner Elbland ist im ersten Halbjahr 2019 gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahres gesunken. Die Dresden Marketing GmbH will jetzt eine Kongress-Offensive starten, um mehr Gäste nach Dresden zu holen. Außerdem will sie unkonventionelle neue Wege gehen, um das touristische Geschäft anzukurbeln.

27.08.2019

Bei der Wahl im neugebauten Herbert-Wehner-Haus haben die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt des Kreisverbandes Dresden René Vits als Vorstandsvorsitzenden bestätigt.

27.08.2019

Ihren Weindurst können die Dresdner jetzt in chilliger Open-Air-Kulisse direkt am Elbufer löschen: Noch bis Ende August betreibt die Weinzentrale hier eine temporäre Zweigstelle. Im nächsten Jahr möchte Chef Jens Pietzonka die „Elbzentrale“ über den gesamten Sommer betreiben – mit Wein aus dem Feuerwehrauto.

27.08.2019