Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Läusebefall an Dresdner Nadelbäumen
Dresden Lokales Läusebefall an Dresdner Nadelbäumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 09.09.2015

Die Folge des Massenbefalls ist eine Braunfärbung und schließlich das Absterben der Nadeln. Die gute Nachricht: Der gesamte Baum - fast immer ist die Stechfichte bzw. Blaufichte betroffen - ist aber nicht abgestorben. Aus den Endknospen wird sich der Maiwuchs weitgehend normal entwickeln. Nach drei bis vier Jahren werden die betroffenen Bäume wieder eine geschlossene Krone entwickeln.

Einen vergleichbaren Lausbefall gab es zuletzt in den 1990er Jahren, nachdem es mehrere Jahre hintereinander ähnliche Witterungsbedingungen wie dieses Jahr gab. Milde Winter ohne Temperaturen unter minus zehn Grad und trockene Frühjahrswochen begünstigen die Entwicklung der Laus. "Der Lausbefall ist für wenige Wochen ein erhebliches optisches Problem, jedoch keine Frage der Stand- und Bruchsicherheit der Bäume. Die Laus bzw. die befallenen Bäume stellen keine Gefahr für den Menschen, für Sachwerte oder für andere Baumarten dar", erklärt Hartwig Seiche vom Dresdner Umweltamt. Es bestehe also kein Grund zur Fällung der befallenen Bäume.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.05.2015

DNN

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der erhöhten Prognose des Bundes für die in diesem Jahr in Deutschland wahrscheinlich eintreffenden Asylbewerber gibt es noch keine offiziellen Zahlen für die Landeshauptstadt.

09.09.2015

Mit 28.000 Unterschriften im Rücken fordern die Mitglieder des Vereins Fernsehturm Dresden e.V. die öffentliche Nutzung des höchsten Turms der Stadt ein.

09.09.2015

Der Streit zwischen der Investorin Regine Töberich und der Stadt um das Bauprojekt Marina Garden wird von Tag zu Tag kurioser. Nachdem Töberich am Donnerstag ihre Drohungen wahrmachte und den Elbradweg wegbaggern ließ, fing sie sich vom Neustädter Ortsbeirat Michael Ton eine saftige Backpfeife ein.

09.09.2015