Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kurze Röckchen und Hotpants sind an der Semperschule tabu
Dresden Lokales Kurze Röckchen und Hotpants sind an der Semperschule tabu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 31.12.2015
Dieser Aushang sorgte für rege Diskussionen in den sozialen Netzwerken.
Dieser Aushang sorgte für rege Diskussionen in den sozialen Netzwerken (Ausschnitt). Quelle: Schule
Anzeige
Dresden

Heiße Höschen, bauchfreie T-Shirts und kurze Röckchen sind für die Schüler des privaten Semper-Gymnasiums in der Südvorstadt tabu. Das jedenfalls legt eine Kleiderordnung fest, die die Schulkonferenz beschlossen hat. Diesem Gremium gehören jeweils vier stimmberechtigte Lehrer, vier Eltern und vier Schüler an. Die Kleiderordnung sorgte zwischenzeitlich auch in diversen sozialen Netzwerken wie Facebook für lebhafte Diskussionen.

"Durchsichtige Kleidungsstücke, die die Unterwäsche oder sehr viel nackte Haut zeigen", würden auch im Berufsleben an den meisten Arbeitsplätzen nicht geduldet, begründet Ulf Bellmann, Fachleiter für die Wirtschaftsfächer an der Semperschule, das Verbot. "Die meisten Erwachsenen würden so nie zur Arbeit gehen", ist er überzeugt. Bellmann zufolge halten sich die allermeisten Schüler an die Kleiderordnung. Und wenn jemand doch zu freizügig zum Unterricht erscheint? "Für diesen Fall haben wir zwei orangefarbene XXL-Schlabber-Shirts im Lehrerzimmer", erzählt er schmunzelnd. Die habe sich aber noch niemand überziehen müssen.

Kat.

31.12.2015
31.12.2015
31.12.2015