Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kurse für Hobbygärtner bei der Volkshochschule
Dresden Lokales Kurse für Hobbygärtner bei der Volkshochschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 01.03.2018
Kräuter kann man in der Küche vielfältig verwenden.
Kräuter kann man in der Küche vielfältig verwenden. Quelle: Marina Lohrbach - stock.adobe.com
Anzeige
Dresden

Wussten Sie schon, dass man aus Cola-Kraut Limonade machen kann? Oder dass die Blätter des Olivenkrautes Marinaden eine mediterrane Note geben? Das und mehr kann man im Kurs „Kräuter klassisch und wild“ lernen. Dieser ist einer von insgesamt sechs Gartenseminaren, den die Volkshochschule (VHS) Dresden im Frühjahr-/Sommersemester anbietet. Bei diesen geht es zudem um Gartengestaltung, Gärtnern auf dem Hochbeet und die Verarbeitung von Wildfrüchten. Des Weiteren kann man lernen, wie Obstgehölze richtig geschnitten werden.

Dem Garten einen Charakter geben: 16. und 23. April, jeweils 17-20.15 Uhr in der VHS, Helbigsdorfer Weg 1 in Dresden: Im Kurs vermittelt Carola Hubert, Dipl.-Ing. für Landespflege, die Grundlagen der Gartengestaltung. An Beispielen der Teilnehmer wird erklärt, was im eigenen Garten möglich ist und wie Ideen praktisch umgesetzt werden können. Mitgebracht werden sollten Fotos und/oder ein Plan des eigenen Gartens sowie Zeichenmaterial. Kursgebühr: 24 Euro.

Gärtnern auf dem Hochbeet: 18. April, 17-19.15 Uhr in der VHS, Annenstr. 10 in Dresden: Gartenbaumeisterin Helma Bartholomay erläutert, wie man ein Hochbeet baut und für welche Kulturen es besonders geeignet ist. Des Weiteren geht es um alternatives Pflanzen in Kisten, Kübeln oder auch Wannen. Kursgebühr: 7,50 Euro.

Anlage und Nutzung eines Kräutergartens: 7. und 14. Mai, jeweils 17-20.15 Uhr in der VHS, Annenstr. 10 in Dresden mit Carola Hubert, Dipl.-Ing. für Landespflege. Sie gibt zudem ihr Wissen in Sachen Ernte, Aufbewahrung und Verwendung von Kräutern weiter. Kursteilnehmer sollten Fotos und einen Plan des eigenen Gartens sowie Zeichenmaterial mitbringen. Kursgebühr: 20 Euro.

Kräuter klassisch und wild: 30. Mai, 18.30-20.45 Uhr in der Stadtteilbibliothek Laubegast, Österreicher Str. 61. Gartenbaumeisterin Helma Bartholomay stellt nicht ganz so bekannte Kräuter für die Verwendung in der Küche vor. Außerdem streift sie das Thema Heilkräuter und informiert über Möglichkeiten, wie man Pflanzen stärken und Krankheiten bekämpfen kann. Kursgebühr: 7,50 Euro.

Obstbaum- und Beerenobstschnitt: 2. und 3. Juli. Dieser Kurs umfasst einen Vortrag am 2. Juli, 17-19.15 Uhr in der VHS, Annenstr. 10 in Dresden, und eine Exkursion am darauffolgenden Tag von 16-19.45 Uhr. Gartenexpertin Helma Bartholomay schult die Teilnehmer in Sachen Obstbaum- und Beerenobstpflege. Dabei wird auf Pflanzung, Obstbaumschnitt und vorbeugenden Pflanzenschutz eingegangen. Nach der Theorie wird in der Praxis beim Schnitt im Garten eines Teilnehmers das erworbene Wissen gefestigt. Kursgebühr: 20 Uhr, die Anreise zur Exkursion erfolgt in Eigenregie.

Wilde Früchte aus der Natur – Was essbar ist und wie man es verarbeitet: 11. Juli, 17-20 Uhr in der VHS, Helbigsdorfer Weg 1 in Dresden. Während Schlehe, Kornelkirsche, Weißdorn und weitere Wildfrüchte in der Küche für Speisen verarbeitet werden können, sind andere Wildfrüchte ungenießbar oder sogar giftig. Helma Bartholomay hat zu diesem Thema viele Tipps. Kursgebühr: 10 Euro.

VHS Dresden, Annenstr. 10, Zentrale Anmeldung: Mo.-Fr. 9–13 Uhr; Di./Do. 9–13 und 14–18 Uhr; www.vhs-dresden.de

Von cat.