Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kraftwerk Mitte erhält Staatspreis für Baukultur
Dresden Lokales Kraftwerk Mitte erhält Staatspreis für Baukultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 17.06.2017
Identitätsprägende Bauwerke mit neuen Bauwerken kombiniert: Blick ins Foyer des Kraftwerks Mitte. Quelle: Foto: Anja Schneider
Anzeige
Dresden.

Das Kraftwerk Mitte ist am Freitagabend mit dem Sächsischen Staatspreis für Baukultur 2017 gewürdigt worden. Mit der Auszeichnung würdigt die Jury unter Leitung von Professor Reinhard Erfurth den Umbau des ehemaligen Heizkraftwerkes zu einem kulturellen Zentrum. Der Preis ist mit 15 000 Euro dotiert. Das Kraftwerk Mitte gewann den Wettbewerb, weil beim Umbau des historischen Gebäudekomplexes zu einem kulturellen Zentrum identitätsprägende Bauwerke mit neuen Bauwerken kombiniert wurden“, heißt es in der Begründung für das Votum der Jury.

Am Rande der Veranstaltung teilte Staatsminister Fritz Jaeckel (CDU) mit, dass das Kraftwerk Mitte mit der Puppentheatersammlung des Freistaats bald einen neuen Mieter erhält. Ein entsprechender Mietvertrag zwischen den Dresdner Stadtwerken und dem Freistaat werde in den nächsten Tagen unterzeichnet, kündigte Jaeckel an.

Anzeige

Eine Anerkennung erhielt ein weiteres Dresdner Bauvorhaben: der Verbindungsbau und die Erweiterung des Kreuzgymnasiums. „Der Umbau des Bestandes unter Wahrung der wichtigen historischen Elemente und maßvoller Addition moderner Bausteine vereinigt in lobenswerter Weise die Aspekte Denkmalschutz und funktionale Anforderungen“, so die Jury.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Lokales 700 Veranstaltungen in Dresden - Andrang bei Langer Nacht der Wissenschaften
16.06.2017