Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Knappes Finish beim 5. Skoda Velorace in Dresden
Dresden Lokales Knappes Finish beim 5. Skoda Velorace in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 12.04.2018
Sieger des Skoda-Cityrundkurses 2017 ist Christian Thomas vom Team „Strassacker“  Quelle: ANJA SCHNEIDER
Anzeige
Dresden

 Rasant ging es zu beim fünften Skoda Velorace am Sonntag vor der Dresdner Altstadtkulisse. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 Stundenkilometern absolvierte die Führungsspitze die ersten Runden des 105 Kilometer langen „Skoda-Cityrundkurses“.

Anzeige

Knapp 1800 Hobbysportler hatten sich für die unterschiedlichen Renndistanzen am Samstag und Sonntag angemeldet. Gefahren wurden zum einen die sogenannten Dresdner Rennen über 21 und 42 Kilometer sowie 63 und 105 Kilometer. Die beiden letztgenannten können als Wertungsdistanzen des German Cycling Cup 2017 absolviert werden und sichern den Serienteilnehmern immer wieder wichtige Punkte für die Gesamtwertung des Cups.

Insgesamt 1419 Hobbysportler hatten sich für die unterschiedlichen Renndistanzen am Sonntag angemeldet. Gefahren wurden zum einen die sogenannten Dresdner Rennen über 21 und 42 Kilometer sowie 63 und 105 Kilometer.

Mit dem Start auf dem Neumarkt ging es für die Sportler durch die Dresdner Altstadt, über die Waldschlösschenbrücke auf eine fünf Kilometer lange Strecke entlang des Elbufers bis hin zum Ziel am Terrassenufer. Sieger der Königsdisziplin über 105 Kilometer wurde am Ende Christian Thomas vom Team „Strassacker“ (in 2:20:16,36). Bei den Frauen sicherte sich die Vorjahresdritte Helena Bieber vom Team „Deutsche Kinderkrebsstiftung“ (2:32:24,34) den ersten Platz.

Während am ersten Renntag Stürze ausblieben kamen kurz nach dem Start des Cityrundkurses am Sonntag zwei Sportler zu Fall. Die Enttäuschung über das Ausscheiden war den Fahrern ins Gesicht geschrieben, aber sie nahmen es sportlich: „Lieber ein gebrochener Rahmen, als ein gebrochenes Bein.“

Von mir