Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kirchgemeinde Blasewitz feiert 125 Jahre Blaues Wunder
Dresden Lokales Kirchgemeinde Blasewitz feiert 125 Jahre Blaues Wunder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 15.07.2018
Pfarrer Hans-Peter Hasse und Journalist Wolfram Nagel stellen den Fotografen Franz Zadnicek (r.) vor. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

2x 125: Mit einem Festgottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche feierte die Kirchgemeinde Blasewitz am Sonntag den 125. Geburtstag des „Blauen Wunders“. Am 15. Juli 1893 konnten die ersten Bürger die „König-Albert-Brücke“ passieren – so wurde die stählerne Elbquerung damals getauft. Die Heilig-Geist-Kirche wird in diesem Jahr ebenfalls 125 Jahre alt. Im Zuge des Gottesdienstes eröffnete Pfarrer Hans-Peter Hasse die Ausstellung „Das Blaue Wunder“ mit Fotografien von Franz Zadnicek. Der seit 1960 in Dresden ansässige Fotograf arbeitet bevorzugt in klassischer Schwarz-Weiß-Technik und hat das Blaue Wunder aus ganz unterschiedlichen Perspektiven abgelichtet. Die Ausstellung ist bis zum 15. Oktober 2018 in der Kirche und im Gemeindehaus Sebastian-Bach-Straße 13 zu sehen und kann immer nach den Gottesdiensten und während der Offenen Kirche mittwochs von 17 bis 19 Uhr besichtigt werden.

Drei Ausstellungen zum Blauen Wunder

Noch bis kommenden Freitag, den 20. Juli, sind zwei weitere Ausstellungen zum Blauen Wunder zu sehen: Das Ortsamt Blasewitz zeigt „Historische Fotografien vom Bau des Blauen Wunders“ aus der „Ortsgeschichtlichen Sammlung Blasewitz und Umgegend“ von Karl Emil Scherz (1860–1945). Der Architekt hatte die Blasewitzer Kirche entworfen und verstand sich auch als Ortschronist. Seine zusammengetragenen Fotos dokumentieren die verschiedenen Phasen des Brückenbaus.

Im Loschwitzer Ortsamt präsentieren zeitgenössische Dresdner Künstler „Sichtweisen auf das Blaue Wunder“ aus verschiedenen Perspektiven, unterschiedlichen Materialien und in vielfältigen Techniken. Am 19. Juli 2019 spricht der Bauingenieur Michael Damme in der Ausstellung um 17 Uhr zur „Faszination Brücken“, so der Titel des Vortrags. Beide Ortsämter haben wie folgt geöffnet: Montag und Freitag von 9 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr.

Von ttr

Der Dresdner Kreuzchor wird auch in diesem Jahr in großem Stil auf Weihnachten einstimmen. Zum vierten Mal tauschen die Knaben dafür den Altarraum der Kreuzkirche gegen den K-Block im Fußballstadion von Zweitligist Dynamo Dresden, wie die Chorleitung am Sonntag mitteilte.

15.07.2018
Lokales Fernwärmeerschließung Pieschen - Wärme für Kreative in der Hafencity

Die Drewag will in der kommenden Woche einen weiteren Bauabschnitt im Rahmen des Projektes „Fernwärmeerschließung Pieschen“ beginnen: Zwei neue Leitungen lassen die Stadtwerke zwischen dem Elbradweg am Neustädter Hafen und der Leipziger Straße verlegen.

15.07.2018

Eine Rettungssanitäterin sieht schlimme Unfälle, ein Krankenpfleger erfährt täglich Leben und Tod ganz nah, und ein Polizist bekommt Angst, wenn aggressive Täter sich widersetzen. Doch wie gehen die Arbeitnehmer damit um? Und was kann ihnen helfen?

15.07.2018