Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kampf gegen Blutkrebs: Laufszene Dresden ruft zur Typisierung auf
Dresden Lokales Kampf gegen Blutkrebs: Laufszene Dresden ruft zur Typisierung auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:07 09.01.2019
Die Dresdnerin Anja (rechts) ist an Blutkrebs erkrankt. Ihre Zwillingsschwester Katja ist allerdings kein passender Spender. Quelle: Pr
Dresden

Die Dresdnerin Anja Berthold ist eine von 13.000 Menschen in Deutschland, die jährlich an Blutkrebs erkranken und für die eine Stammzellspende oft die einzige Rettung ist. Anjas Zwillingsschwester Katja kommt als Spenderin nicht in Frage, auch die Datenbank der DKMS spuckt keinen passenden Spender-Zwilling aus. Deshalb rufen der Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden e.V. (VKS) und die Laufszene Events GmbH zu einer großen Typisierungsaktion in Dresden für die passionierte Läuferin auf, um den „genetischen Drilling“ zu finden.

Freiwillige können sich am Donnerstag von 14 bis 20 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion für die große Typisierungsaktion versammeln. Alle gesunden Personen, die zwischen 17 und 55 Jahren alt sind, können Teil des weltweiten Spenderregisters werden. Mit einem parallel dazu stattfindenden Lauftreff wollen Freunde und Kollegen der Laufszene Sachsen der jungen Frau, die selbst leidenschaftlich joggt, Kraft und Zuversicht schenken. Allen voran bittet ihr aktiver Laufkollege und guter Freund André Egger um Mithilfe der Dresdner. Andere lokale Organisatoren und Vereine, wie z.B. Dynamo Dresden, die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) und der DSC, beteiligen sich bereits am Aufruf.

Weniger als ein Drittel der Erkrankten findet innerhalb der Familie einen passenden Spender. Je mehr Spender deshalb für die Spendersuche zur Verfügung stehen, desto größer ist die Überlebenschance für einen Leukämiepatienten.

Anja selbst ist überwältigt von der Anteilnahme. „Ich bin sehr dankbar, dass diese Aktion stattfindet und ggf. mir und anderen, die genauso auf einen Spender warten wie ich, geholfen werden kann. Ich freue mich über jeden, der noch nicht typisiert ist und diesen Schritt nun gehen würde. Allen anderen vielen Dank für ihre moralische Unterstützung“, schreibt sie auf ihrer Facebookseite. Die Hoffnung ruht nun auf vielen Freiwilligen, die sich am 10. Januar typisieren lassen.

Von Merle Bohlen

Die Drewag bauen nicht nur ihre Netze und das Kraftwerk Mitte aus, sondern wollen ebenfalls einen Düker im Bahnbereich unter der Nossener Brücke errichten. Auch der Breitbandausbau soll vorangetrieben werden.

09.01.2019

Der Bürgerrechtler Frank Richter greift Werner Patzelt massiv an. Der Dresdner Politikprofessor verlasse durch seine aktive Mitwirkung am Wahlprogramm der sächsischen CDU seinen Status als überparteilicher Sachverständiger im Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung. Er müsse als Kurator zurücktreten.

08.01.2019

Auf der Tagung des Bildungswerks Weiterdenken (Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen), des Netzwerks Tolerantes Sachsen und des Kulturbüro Sachsen e.V. wollen sich die Teilnehmer einem Sog stellen und Kritik üben.

08.01.2019