Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Juwelendiebstahl: Staatsanwaltschaft Dresden weist Spekulationen zurück
Dresden Lokales Juwelendiebstahl: Staatsanwaltschaft Dresden weist Spekulationen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 01.02.2020
Die Soko Epaulette arbeitet auch weiterhin mit Hochdruck an der Aufklärung des Falls. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Staatsanwaltschaft Dresden reagiert auf Spekulationen rund um den spektakulären Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe. So hätte es vereinzelte Vermutungen in den Medien gegeben, die Täter seien mit einem Flix-Bus in Richtung Berlin geflohen. Diese Veröffentlichungen „entbehren aus Sicht der Ermittler jeglicher Grundlage“, heißt es in einer Mitteilung.

Den Behörden sei bewusst, dass der Fall nachvollziehbar auf ein großes öffentliches Interesse stößt. Sobald es der Ermittlungsstand erlaubt, wird die Staatsanwaltschaft Dresden die Öffentlichkeit daher auch in Zukunft eigeninitiativ regelmäßig über den aktuellen Stand der Ermittlungen informieren. Dass sie aber nicht zu jeder in den Medien aufkommenden Spekulation Stellung nimmt, wird auch künftig der Fall sein – auch um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

Anzeige
In das Grüne Gewölbe in Dresden ist ein Einbruch verübt worden. In den Ausstellungen lagern mehr als 4000 zum Teil einzigartige Exponate.

„Spekulative Medienberichterstattung ist bei der Aufklärung jeder Straftat – zumal eines derart komplexen Falles – wenig hilfreich und kann Ermittlungen im Einzelfall erschweren oder gar vereiteln“, so die Staatsanwaltschaft. Gleiches gelte für die frühzeitige Veröffentlichung eines Ermittlungsansatzes.

Mehr zum Einbruch ins Grüne Gewölbe

Der Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe sorgt in Dresden auch weiterhin für Fassungslosigkeit. Noch immer fehlt jede Spur von den Tätern. Die Sonderkommission „Epaulette“ ermittelt auf Hochtouren.

Grünes Gewölbe: Die Diebe stahlen weniger als befürchtet

Nach dem Juwelendiebstahl: Der Kollateralschaden in der Tiefgarage

Ein Dresdner jagt die Einbrecher vom Grünen Gewölbe

Chronologie – so lief der Einbruch ins Grüne Gewölbe in nur wenigen Minuten ab

Polizei veröffentlicht Foto vom Fluchtauto

Schmuck aus Grünem Gewölbe in Israel? Museum widerspricht

Schmuck aus Grünem Gewölbe - Polizei prüft angebliches Kaufangebot

Ministerin Klepsch: Sicherheitslücke im Grünen Gewölbe war bekannt

Derweil arbeitet die Soko Epaulette weiter mit Hochdruck an der Aufklärung der Tat. Die Ermittler gehen allen Spuren sorgfältig nach und nehmen auch gern weiterhin zu dem Fall entgegen. Ziel ist es, die Täter schnellstmöglich zu fassen und die entwendeten Schmuckstücke unversehrt zurückzubringen

Fotos der gestohlenen Schmuckstücke

Von Christin Grödel