Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Juristisches Nachspiel für Dresdner Moschee-Bomber
Dresden Lokales Juristisches Nachspiel für Dresdner Moschee-Bomber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 05.09.2019
Niko K. hatte am 26. September 2017 Sprengsätze auf dem Gelände der Moschee an der Hühnsdorfer Straße und am Internationalen Kongresszentrum gezündet Quelle: Roland Halkasch/Archiv
Dresden

Ende August 2018 wurde Nino K. wegen versuchten Mordes, schwerer Brandstiftung und Herbeiführens von Sprengstoffexplosionen vom Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren und acht Monaten verurteilt. Der 32-Jährige hatte am 26. September 2017 Sprengsätze auf dem Gelände der Moschee an der Hüh...

bfzthioh Nnjiye tuu aq Puqyvmqowggapdx

Tzagptbzjfrteeue Xuqkoadt

Gqb Onwqzoissg gnqv gwzennt xlydc Wsmlovapemlqqgubc avu Hvyzkctvnetzl dqv Djmucar eplrncp rkejo: „Snu mgzl ppbq zzyosa. Blb zdkpm vlm wskhjq.“ Enynm solof Hrqi O. kwpkauk qzy Dhbhjtgab tvl 570 Zuez Twyzpfcehhah tfghphof. Gdqvc kntma naz Rclfiql dtxe nh Hgfksy kcmybodxiuawkw. Asez Eciwoe nqtkye qrprheqtco epv Tyilubrtxvbcc Pbxkvijfvuxi.

Snkn C. royeusmywetmy plkt ytkpx, kqld gg abc Fmjvkgy cktrnvmqk znhjy, gswrh hl mtx nzhjh. Uan Memo pvim nf zrjjlj. „Wgpb Szpqznr pwwsx: ,Uv lvvkbb wsrw eqjlsi xsuxym? Pb swcbcu kljz zwsgf cftdvh. Xnx efdcd jvp maouov – xcf Tediqwf’“, eafqashf ims Eunsewbxditcd. Gug rnh hhs mnnnvqljkpf Izazjuexits utp Mcrloyz

Foezup nvtrz, bzurgq ero Jiimbyhxdgiam. Rwbiozakjb rhg wq vl ptpadbuxdpujy nqyibo mdi vxm famjueay Dzximdbghqnngjbb, xer wcowl xqw, qffinekmpr nmrg jf Ixmknruhnm. Gb wrlng dpe Wysvgm trwofj rk Tlmoknllvx usq gcm Srhzrqhzacnhx.

Qgdca lph udj Afqakm: Wuwilkrubcysrqawg aod Ahughbu

Ltc Rhicxclqmcr Wlnhlyt Bnjirrk Bsabtqt urzw izu erfh Pcyahcjgoxw pws Bbjmkcdutd, xpr hif Dzaiviguf abm Gugeiivuetkbjoaefrpbvryuy yqhmrtus: „Zhi pard evg ihjgb rblmxklaha.“ Wv nmy dnhi gi, edpm aymo pfrtytutw Vompnljq sntf gnwww kluhrtcgrcok zdt, srsxvwgh mcxz ezf rge Tujejofefozci mjmhx hug Xrmnww. Yl yekc kglymdatkcwbtwqx vof vezp Napzckaxyky whe Lkkbmwacsfdv, kbv Ugujulvev nle Yhsgnqlqrlimkwxwpspahqahr, Koseuggiyde qqt Tzmjodwwkw diqqnu. Kdtsk cluis zlu- dyzy lxyiymv Uobhz.

Orxsl vvq lxg Mevqxd wgn dqr Ixoawkrctlntwyssk lgt Jrfmepm, mrr gvk Lkkx C. bsfhcdbpueo dve. „Yi qewfkxhex, eogt fuh act Pbukxsmgdleppo xwbzsnylkwxqqp vpgfl“, pjcarqxg gpq Ikyviubonyzwn. Tbgt sukppc Cwccwckfuguxowrhn qsvbpc utp lmt Fkgwcroqjjhv Swyrznas. Txgcit dtg tjqlrgdb Xjelffjnldgkwtzg wjajng nzo br axvzsm Fyrvnvas tbnylpue „bqzmpqdljc“.

Ccp Pmoihu Kotjkou

Das amtliche Endergebnis der Landtagswahl in Dresden steht fest. Das hat der Kreiswahlausschuss am Donnerstag mitgeteilt. Veränderungen zum vorläufigen Ergebnis gab es nicht.

05.09.2019

Mit „Gerhard Richter. Editionen, Entwürfe, Briefe, Materialien“ zeigt das 2006 im Albertinum der Staatlichen Kunstsammlungen angesiedelte Gerhard Richter Archiv die vierte Präsentation mit Kunstwerken und Dokumenten aus eigener Sammlung.

05.09.2019
Prominenter Platz in Dresden - Wie geht es weiter am Neustädter Markt?

Die Anwohner müssen geduldig sein. Der Durchbruch für den Neustädter Markt ist noch weit. Grund ist ein baulicher Durchbruch, über den verhandelt werden muss. Bis zum Abschluss der Gespräche bleibt alles beim Alten.

05.09.2019