Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales In diese Sportprojekte investiert Dresden bis 2020
Dresden Lokales In diese Sportprojekte investiert Dresden bis 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 16.05.2019
Schön grün: Mehrere Sportvereine erhalten neue Kunstrasenplätze (Symbolbild).
Schön grün: Mehrere Sportvereine erhalten neue Kunstrasenplätze (Symbolbild). Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Dresden

Der Eigenbetrieb Sportstätten Dresden hat in Abstimmung mit dem StadtSportbund Dresden e. V. die Verwendung der Mittel für den Breitensport bekanntgegeben. Im Mai hatte der Stadtrat beschlossen, den Breitensport mit drei Millionen Euro in diesem und im kommenden Jahr zu unterstützen. Schon einen Monat früher brachten sie die Sportstrategie bis 2030 auf den Weg.

Vor allem im Bereich Fußball werden zusätzliche Großspielfelder benötigt, um die Sportangebote zu vergessen, heißt es seitens der Stadt in einer Mitteilung. Insgesamt sollen zehn weitere Großspielfelder entstehen. Von den drei Millionen fließen je etwa 750 000 Euro in den Neubau der Kunstrasenplätze auf den Sportanlagen Bärensteiner Straße und Pirnaer Landstraße 121b. Davon profitieren vor allem die Sportvereine SG Dresden Striesen e. V. und RB Dresden e. V. sowie der FSV Wacker Leuben e. V.

Eine Million Euro werden für die Sanierung des Funktionsgebäudes an der Meschwitzstraße genutzt. Hier wurde Ende des vergangenen Jahres starker Schimmelbefall festgestellt und der Eigenbetrieb Sportstätten Dresden musste das Gebäude sperren. Seitdem befinden sich die Umkleide- und Sanitärbereiche in Containern. Das Gebäude soll mit dem Geld wieder nutzbar gemacht werden.

Weiterhin soll ein Teil der drei Millionen in die Ertüchtigung der Sporthalle an der Alexander-Herzen-Straße fließen. Um diese instandsetzen zu können, werden voraussichtlich 250 000 Euro benötigt. Die restlichen Mittel in Höhe von rund 250 000 Euro sollen für die Werteerhaltung verwendet werden.

Von lml