Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zwei Echsen lassen sich im Arnholdbad nieder
Dresden Lokales Zwei Echsen lassen sich im Arnholdbad nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 26.02.2019
Bartagamen im Terrarium im Georg-Arnhold-Bad in Dresden. Quelle: Lars Kühl/Dresdner Bäder GmbH
Dresden

Im Georg-Arnhold-Bad haben jetzt zwei Echsen ein Zuhause bekommen. Besucher müssen sich vor den Tieren aber nicht fürchten. Denn sie streifen natürlich nicht im Bad herum, sondern haben ein eigenes Gehege.

Vier Jahre alte Bartagamen

Bartagamen im Terrarium im Georg-Arnhold-Bad in Dresden. Quelle: Lars Kühl/Dresdner Bäder GmbH

Aufgabe: Gut aussehen und Besucher begeistern

So hätten die „neuen Badmitarbeiter“ vor allem eine Aufgabe: „durch eine Wüstenlandschaft streifen, auf Ästen herumklettern sowie nicht nur kleine Besucher begeistern und dabei stets gut aussehen“. Das Terrarium sei in einer ruhigen Ecke des Foyers aufgestellt worden.

Aquaristik-Experte stattete Terrarium aus

„Die Idee, solche Tiere anzuschaffen, hatten wir schon vor langer Zeit. Aber natürlich braucht eine solche Entscheidung Zeit, muss reiflich überlegt sein“, so Kühl gegenüber DNN. „Bei Mitarbeitern des Dresdner Zoos haben wir uns über die Haltung der Bartagamen beraten lassen.“ Die fach- und artgerechte Gestaltung des Terrariums übernahm der Aquaristik-Experte „Zoo Kaiser“.

Unkompliziert in der Haltung

„Für Bartagamen haben wir uns entschieden, weil sie unkompliziert in der Ernährung sind und auch der Pflegeaufwand überschaubar ist“, begründet der Sprecher der Bäder GmbH die Wahl. Gabbo und Arnika würden vor allem Grünzeug fressen und „ab und an mal eine lebende Heuschrecke“.

Team aus Freiwilligen zu Pflege zusammengestellt

Die Pflege übernehmen die Mitarbeiter des Arnholdbades. „Wir haben herumgefragt, wer Lust hat, sich um die Tiere zu kümmern, und ein Team aus Freiwilligen zusammengestellt.“ Eine Mitarbeiterin von Zoo-Kaiser werde das Wohl der Tiere im Auge behalten, so Lars Kühl.

Tiere werden bis zu 60 cm lang

Gabbo und Arnika stammen von einem Züchter, der Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde ist. Der natürliche Lebensraum dieser tagaktiven Echsenart ist Australien. Die Tiere werden bis zu 60 Zentimeter lang und bis zu 10 Jahre alt.

Von Catrin Steinbach

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Flasche Bier will Mohammad S. nur geklaut haben. Auf dem Anklagezettel des Gerichts steht aber viel mehr: Drogenabgabe an Minderjährige, banden- und gewerbsmäßiger Diebstahl, Unterschlagung.

26.02.2019

Der Schmiermittelspezialist Elaskon kann auf wachsende Unternehmenszahlen verweisen. Auch der Verkauf von Korrosionsschutz und Hohlraumversiegelung für Autos legt zu. Deshalb hat sich das Dresdner Unternehmen ein neues Standbein mit Pflegestationen aufgebaut – die erste eigene hat nun in Dresden-Reick eröffnet.

13.03.2019

Weil sie einen Zeugen eingeschüchtert haben sollen, mussten sich am Montag Ali R. – besser bekannt als Rapper Nash – und Edgar B. vor dem Amtsgericht verantworten. Der Hauptprozess wegen Drogenhandels, Körperverletzung und weiterer Delikten am Landgericht läuft ebenfalls noch.

26.02.2019