Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hüblerstraße wird ab August für Radler geöffnet
Dresden Lokales Hüblerstraße wird ab August für Radler geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 24.05.2019
Mitte August wird die Hüblerstraße entgegen der Einbahnstraße für Radfahrer geöffnet. Quelle: Archiv
Dresden

Ab Mitte August können Radfahrer auf der Hüblerstraße in Blasewitz auch entgegen der Einbahnstraße fahren. Das kündigte nun das Straßen- und Tiefbauamt an. Vorbereitende Arbeiten für die Öffnung der Hüblerstraße beginnen demnach bereits Mitte Juni mit dem Einbau von Radbügeln.

„Am Schillerplatz und über das Blaue Wunder müssen wir dringend die Sicherheit für Radfahrer erhöhen“, sagt Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne). Die Radverkehrsanlage auf der Hüblerstraße sei dafür in erster Schritt. Weitere müssten folgen, aber das sei eine schwierige Aufgabe. Vor allem der Schillerplatz sei wegen der Dimensionen und Beschaffenheit des Platzes sowie aufgrund der hohen Verkehrsbelegung sehr schwierig, so dass eine Lösung dort nicht auf der Hand liege.

Erkenntnisse erhofft sich Schmidt-Lamontain vor allem im nächsten Jahr. „Mit der Sanierung des Blauen Wunders müssen wir über einen längeren Zeitraum eine Spur sperren, um das Arbeitsgerüst zu stellen. Unsere Verkehrsplaner werden dann die Effekte dieses Eingriffs abschätzen und Maßnahmen für die endgültige Verkehrsführung ableiten. Wir erwarten Erkenntnisse, ob wir einen Radweg über die Brücke führen können, und wie wir den Verkehr über den Schillerplatz organisieren, ohne dass der Verkehrsfluss ausgebremst wird“, so Schmidt-Lamontain.

Auch auf der Hüblerstraße ist die Freigabe für den Radverkehr schwieriger, als es sich zunächst anhört. So sind Änderungen an den Ampelanlagen am Schillerplatz sowie an der Berggartenstraße notwendig. Der Radverkehr bekommt am Schillerplatz ein eigenes Radsignal, um die Kreuzung sicher passieren zu können. An der Berggartenstraße wird für die Einfahrt in die Einbahnstraße eine Verkehrsinsel gebaut. Während der Bauarbeiten ist mit punktuellen Einschränkungen zu rechnen.

Auf dem Abschnitt der Hüblerstraße zwischen Schillerplatz und Berggartenstraße wird eine verkehrsberuhigte Tempo-20-Zone eingerichtet. Es fallen Umbaukosten für den Tiefbau und die Ausrüstung der neuen Radsignalanlage von 200 000 Euro an, dazu Planungskosten von 12 000 Euro. Mit der Radverkehrsanlage wird eine weitere prioritäre Maßnahme aus dem Radverkehrskonzept umgesetzt.

Von uh

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in Dresden sind am Freitag wieder Schüler, Eltern, Studierende und Unterstützer für Fridays for Future auf die Straße gegangen, um für eine gerechtere Klimapolitik zu demonstrieren. An dem globalen Streik beteiligten sich mehrere Tausend Menschen.

24.05.2019

Landesbischof Carsten Rentzing unterhielt sich mit Schülern des Dresdner Kreuzgymnasiums über die allfreitäglichen Klimademos und die Erwartungen an die Kirche.

24.05.2019
Lokales „Produkt des Jahres“ - 3D-Sensor aus Dresden ausgezeichnet

Die Industrievereinigung „Embedded Vision Alliance“ hat den von Infineon Dresden mitentwickelten 3D-Bildsensor „REAL3“ von Infineon Dresden als „Produkt des Jahres“ in der Kategorie „Sensoren“ ausgezeichnet.

24.05.2019