Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Horst ist der Favorit - Erdmännchen im Zoo Dresden in Hochzeitslaune
Dresden Lokales Horst ist der Favorit - Erdmännchen im Zoo Dresden in Hochzeitslaune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 09.09.2015

[gallery:600-31211801P-1]

Horst sei gut an seinem dunkelbraunen Fleck am linken Auge zu erkennen. Ob sich die beiden Erdmännchen tatsächlich schon gepaart haben, lasse sich allerdings nicht mit Sicherheit sagen.

Fest steht aber schon mal, dass die vier drolligen Geschöpfe Hilde, Horst, Hans und Helmut die neue Attraktion im Zoo sind. Ihre 380000 Euro teure, zwischen Streichelgehege und Spielplatz gelegene Anlage war Ende April in Anwesenheit von DNN-Maskottchen "Schlingel" eingeweiht worden. Die Dresdner Neuesten Nachrichten haben für die vier putzigen Wesen die Patenschaft übernommen. Und am morgigen Mittwoch gibt es sogar "Schlingel"-Rabatt für DNN-Leser. Gegen Vorlage des untenstehenden Coupons erhalten Zoo-Besucher vier Euro Rabatt auf die Familienkarte (zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern), die normalerweise 30 Euro kostet.

Doch zurück zu Hilde und Horst: Sollte es tatsächlich geklappt haben mit den beiden, braucht es 77 Tage, also knapp drei Monate, bis das Weibchen zwischen zwei und vier Junge zur Welt bringt. Augen und Ohren der Kleinen sind bei der Geburt noch geschlossen und öffnen sich erst nach etwa zwei Wochen. Erdmännchen leben in der Regel monogam.

Falls Hilde Horst für sich auserwählt hat, dürfen seine beiden Brüder lediglich bei der Aufzucht der Jungen helfen, Wache hal-ten und die Verteidigung übernehmen. Beim Wachdienstschieben wechseln sich die drei Brüder im Moment noch ab. Während einer in Hab-acht-Stellung aufpasst, was ringsherum geschieht, sind die anderen mit Buddeln im Sand beschäftigt. Nicht umsonst heißen sie Scharrtiere. Und die vier Erdmännchen kommunizieren häufig miteinander. "Sie piepsen und quieken und müs-sen sich dabei nicht einmal anschauen", hat Brockmann aufmerksam beobachtet.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.05.2013

Katrin Richter

Mit Crowdfunding finanzieren Dresdner immer mehr Projekte, die sie alleine nicht stemmen können. Der Grundgedanke ist simpel: Einzelne Unterstützer bezahlen eine kleine Summe, für die sie einen entsprechenden Gegenwert erhalten.

09.09.2015

Erholungssuchende und Feierwütige, Hobbysportler und Hundehalter, Kinder, Rentner und junge Familien, Sonnenanbeter und Grillfreunde - sie alle bevölkern insbesondere im Sommerhalbjahr Tag für Tag den Alaunpark in der Dresdner Neustadt und gehen dort ihren Freizeitbeschäftigungen nach.

09.09.2015

Am Sonntag ist gegen 10 Uhr ein Airbus 380 am Dresdner Flughafen gelandet. Der A 380 der Fluggesellschaft Emirates ist ein Teil des neues Reparaturauftrages der Elbe-Flugzeugwerke-Dresden (EFW).

09.09.2015