Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Heuschrecken, Grillen und Larven: Dresdner Restaurant serviert Insekten-Trio
Dresden Lokales Heuschrecken, Grillen und Larven: Dresdner Restaurant serviert Insekten-Trio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 09.09.2015
Larven, Heuschrecken und Grillen: In einem Dresdner Restaurant gibt es künftig Insekten auf den Teller.
Larven, Heuschrecken und Grillen: In einem Dresdner Restaurant gibt es künftig Insekten auf den Teller. Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

„Das sind die Larven des Großen Schwarzkäfers“, zeigt Robert Laskowski, Unternehmensleiter der Espitas-Gruppe, auf die rund sechs Zentimeter langen Würmer. Ab dem 5. Januar steht das Insekten-Trio für einige Wochen auf der Speisekarte.

„In Mexiko bilden diese Insekten schon lange eine nahrhafte Proteinergänzung. Wir wollen unseren Gästen damit authentisches Essen aus Südamerika auftischen“, sagt Laskowski bei der Vorstellung im Restaurant an der Bodenbacher Straße am Dienstag. Die Insekten haben Mexiko allerdings nie gesehen, da sie allesamt von einem Berliner Unternehmer aufgezogen werden. Lebendig reisen sie per Paket nach Dresden und werden hier mindestens acht Stunden tiefgekühlt.

Vor dem Verzehr legen die Mitarbeiter die Insekten in heißes Öl. Knusprig gebräunt landen sie nach zwei Minuten auf den Tellern der Gäste. Bei den Heuschrecken zupft der Koch die Beine und Flügel ab, da Widerhaken und harte Körperteile nur schwer verdaulich seien. Als Vorspeise servieren die Mitarbeiter sie mit Nachos und verschiedenen Dips. Knusprig, leicht nussig und etwas süßlich, erinnern sie geschmacklich an Popcorn. „Wir verwenden zusätzlich braunen Zucker im Öl“, verrät Laskowski die Geschmacksrichtung.

dbr