Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales HTW-Kanzlerin Niehues geht in Ruhestand
Dresden Lokales

HTW Dresden: Kanzlerin Niehues geht in Ruhestand

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 26.02.2021
Die scheidende Kanzlerin Monika Niehues.
Die scheidende Kanzlerin Monika Niehues. Quelle: Peter Sebb/PR
Anzeige
Dresden

Monika Niehues, Kanzlerin der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden, geht am 28. Februar nach zwölfjähriger Amtszeit in den Ruhestand. Als Leiterin der Hochschulverwaltung lagen seit 2009 die zentralen Servicebereiche in ihrer Verantwortung. Zudem war sie die Vorgesetzte für das gesamte nichtwissenschaftliche Personal und zuständig für die Bewirtschaftung der Haushalts- und Drittmittel der Hochschule.

Ein bedeutender Erfolg unter der Leitung von Niehues war die Erarbeitung des baulichen Entwicklungskonzeptes der HTW und die damit verbundene Realisierung vieler Baumaßnahmen. Schon vor ihrer Zeit als Kanzlerin hatte Niehues die Hochschule wesentlich mitgeprägt. So gehörte sie 1992 zur Gründungskommission der HTW, von 2000 bis 2009 leitete sie das Dezernat für Studienangelegenheiten. Zudem war Niehues Mitglied des Verwaltungsrates des Studentenwerkes.

Lesen Sie auch:

Wie die HTW mitteilte, läuft derzeit das Verfahren zur Bestellung eines neuen Kanzlers. Bis zu dessen Abschluss übernehme Alexander E. Müller, Leiter des Hochschulrechenzentrums, interimsweise die Leitung der Verwaltung.

Von DNN